bild001

Der Neubau der Werkstatt im Wirschaftspark Breitensee

Nur ein Teil des engagierten Teams ...

Nur ein Teil des engagierten Teams ...

Eine Arbeitsstätte mit Mehrwert

Freitag, 15. August 2014

Blinden- und Sehbehindertenförderungswerk:

Bürsten, Besen, Korbwaren, Webwaren, Seifenartikel, Seilerwaren, Strickwaren, und, und … die Auswahl an unterschiedlichen Erzeugnissen ist riesig, welche im Blinden- undSehbehindertenförderungswerk im Wirtschaftspark Breitensee hergestellt werden. Dabei handelt es sich um eine Arbeitsstätte mit Mehrwert, in der Menschen vorwiegend mit Sehbehinderungen, sinnvolle Arbeit haben.

„Als Ausbildungsstätte für Besen- und Pinselmacher, tragen wir wesentlich zur Selbstwertsteigerung im Besonderen von blinden- und sehbehinderten Menschen bei“, so Geschäftsführer Bernd Ahrens. In der Produktionsstätte werden Besen, Holzspielzeug, Kerzen, Seifen, usw. in Handarbeit erzeugt. „Wir verstehen uns als Anlaufstelle für Blinde und Sehbehinderte aus ganz Österreich. Wobei es unerheblich ist, ob der blinde Mensch eine Ausbildung erhalten hat oder nicht. Ziel ist es eine Beschäftigungsgesellschaft für blinde- und sehbehinderte Menschen zu errichten, die sich auf den europäischen Markt eingestellt hat.“

Durch internationale Kooperationen ist es dem Blinden- & Sehbehindertenförderungswerk möglich, eine Ausbildung und Qualifizierung in den traditionellen Beschäftigungsfeldern für blinde- und sehbehinderte Menschen anzubieten. Bernd Ahrens: „Mit viel Engagement und nicht zuletzt auch aufgrund der Treue zahlreicher Kunden können wir das Blindenhandwerk erhalten und sogar ausbauen und damit den Menschen eine Zukunft geben, die sonst keine Chance in unserer modernen, von Leistung und Produktivität geprägten Gesellschaft erhalten.

Weitere Infos:

http://www.bsfw.at