P1040684

Das Team des Steirischen Feuerwehrmuseums: LT-Präs. a. D., Obmann Reinhold Purr, v. li.: Mag. Katrin Knaß-Watzik, Mag. Anja Weisi-Michelitsch und Mag. Nina Zmugg

Das Team des Steirischen Feuerwehrmuseums: LT-Präs. a. D., Obmann Reinhold Purr, v. li.: Mag. Katrin Knaß-Watzik, Mag. Anja Weisi-Michelitsch und Mag. Nina Zmugg

"Franz Weiß und seine Wegbegleiter"/2008

"Franz Weiß und seine Wegbegleiter"/2008

P1040668

Die Ausstellung im ersten Stock widmet sich der geschichtlichen Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren des Bereichs Deutschlandsberg. Foto: Magirus Rauchhelm, "Vorgänger" der Atemschutzmasken

Die Ausstellung im ersten Stock widmet sich der geschichtlichen Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren des Bereichs Deutschlandsberg. Foto: Magirus Rauchhelm, "Vorgänger" der Atemschutzmasken

Publikumsmagnete Feuerwehr & Kunst

Samstag, 16. Mai 2015

Steirisches Feuerwehrmuseum Groß St. Florian: 20-Jahr-Jubiläum – eine Erfolgsgeschichte

Als das Steirische Feuerwehrmuseum Groß St. Florian im Jahre 1995 zur Eröffnung schritt, ließ sich nicht erahnen, auf welche Erfolgsgeschichte es eines Tages zurückblicken kann. Gegründet mit dem Ziel, „die Feuerwehr in den Mittelpunkt zu stellen“, so Initiator und Obmann, LT-Präs. a. D. Reinhold Purr, entwickelte sich das – im Bezirk Deutschlandsberg gelegene – Museum mit seinen „Attraktionen“ sukzessive zu einem beliebtenKultur- und Bildungszentrum. Zur Präsentation der Entwicklung und Verdienste der FF gesellte sich unter Einsatz des kleinen, aber rundum engagierten Teams die Kunst hinzu.

„Lodernde“ Synthese

Die internationaleAusstellung „Rot in der russischen Kunst“ verhalf zur Anerkennungweit über die Grenzen hinaus, weitere aufwendig angelegte Glanzlichter samt ansprechenden Vermittlungsprogrammen für unterschiedliche Altersstufen in den beiden Magneten Feuerwehr & Kunst sorgten für die Anziehungskraft, wie etwa „Mythos Uniform“ – Vom Flanellrock zum Vollkörperschutzanzug, „Todo Ecuador“ – Kunst aus der Mitte der Welt, „Mit Benzin zum Feuer“ – 125 Jahre Automobil, „Sehnsucht Natur“ – Landschaft im Spiegel der Zeit,sowie mehr als 40 Einzelausstellungen zeitgenössischer heimischer Künstler, deren ausgewählte Werke der hauseigenen Sammlung nun unter dem Motto „Auf den zweiten Blick – eine nach vorn gerichtete Rückschau“ bis 2. August 2015 zu sehen sind.Damit „soll die Vielfalt der steirischen Kulturszene gezeigt werden“, betont die langjährige, vielseitige „Kraft“ im Team, Mag. Anja Weisi-Michelitsch.

Die Sonderausstellung „Vom Feuerwehr-Bezirk zum Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg“zeigt die historische Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren dieses Bezirks; zu besichtigen bis 1. November 2015.

Zudem sind neben den jährlich wechselnden Schwerpunkten die Exponate derSammlungen zu bestaunen, wie u.a. Helme aus aller Welt, Oldtimer oder archäologische Funde aus der römerzeitlichen „Villa Rustica“ in Grünau.

Jubiläums-Jahresprogramm

Spannend aufbereitete Informationen und gute Unterhaltung verspricht auch das über die gesamte Jubiläumssaison reichende Rahmenprogramm mit Lesungen & Konzerten, Kunstbrunches, einem mittelalterlichen Fest, einer Museumsnacht u.v.m.

Weitere Informationen und Termine: www.feuerwehrmuseum.at

Von Michaela Vretscher

  • Eröffnung der Ausstellung "Mythos Uniform"/2007