La Strada Graz | The 7 Fingers (CA) / Cuisine & Confessions

Los geht am 31. Juli in der Oper mit „7 Fingers“. Foto: Alexandre Galliez

„7 Fingers“ erzählen in ihrer Performance „Cuisine & Confessions“ von ihren Lebenswegen, Träumen, Erlebnissen und Wurzeln in akrobatischen Höhenflügen, mit eigens arrangierter Musik und in stillen Momenten. Foto: Alexandre Galliez

„7 Fingers“ erzählen in ihrer Performance „Cuisine & Confessions“ von ihren Lebenswegen, Träumen, Erlebnissen und Wurzeln in akrobatischen Höhenflügen, mit eigens arrangierter Musik und in stillen Momenten. Foto: Alexandre Galliez

v.l. Werner Schrempf, Intendanz Festival LaSTRADA, Dagmar Mayerl-Reinprecht, Organisatorische Leitung Festival LaSTRADA und Georg Bucher, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse

v.l. Werner Schrempf, Intendanz Festival LaSTRADA, Dagmar Mayerl-Reinprecht, Organisatorische Leitung Festival LaSTRADA und Georg Bucher, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse

La Strada wird volljährig

Mittwoch, 15. Juli 2015

Seit 18 Jahren erobert das Festival gemeinsam mit den Künstlern und dem Publikum Stück für Stück die Stadt für die Menschen (zurück). Im Mittelpunkt steht neben dem lustvollen Umgang mit den Themen unserer Zeit der Mensch in all seinen Lebensphasen.

Es wird mächtig was los sein diesen Sommer in der Stadt: Wenn eine Gruppe dem Altenheim entkommener Senioren zurück ins pulsierende Leben flieht, ein fahrender Kubus die Straßen und Gassen erkundet, wenn Musiklegenden die Bühnen regieren und Balanceakte den Atem rauben – dann ist wieder La Strada-Zeit, zum inzwischen 18. Mal.

Orte voller Lebensfreude

Insgesamt 24 Produktionen wird das Festival heuer zur Aufführung bringen, wenn es von 31. Juli bis 8. August wieder darum geht, gemeinsam mit den Künstlern und dem Publikum die Stadt zu erkunden, neue Orte zu entdecken und Perspektiven zu erweitern. Im lustvollen Umgang mit den Themen dieser Zeit stellt das Festival heuer den Menschen in all seinen Lebensphasen in den Mittelpunkt. Vom schönen Chaos um das Leben mit Kleinkindern in Eva Kaufmanns Figurentheater „Was rappelt in der Kiste“ zu jungen Menschen, deren Visionen in den „Visions of Life“ mit Leben erfüllt werden. Von der ewigen Rivalität unter Brüdern, die Luis und Pedro Sartori do Vale thematisieren, über den Rückblick auf ein mehr oder weniger erfülltes Leben, den Nikolaus Habjan in „Becoming Peter Pan“ und Neville Tranter in „Mathilde“ und „The King“ eindrucksvoll inszenieren, bis zu den fröhlichen Senioren – den Échapées Belles der Compagnie Adhok – die die Straßen der Stadt zu Orten voller Lebensfreude machen.

Los geht es am 31. Juli in der Oper, wenn die „7 Fingers“ in ihrer Performance „Cuisine & Confessions“ von ihren Lebenswegen, Träumen, Erlebnissen und Wurzeln in akrobatischen Höhenflügen, mit eigens arrangierter Musik und in stillen Momenten erzählen. Ehe dann neun Tage lang neue und herausragende Produktionen des Cirque Nouveau, des Straßen- und Figurentheaters sowie der Community Art das Stadtbild bestimmen.

Raum für heimische Künstler

Die große Beteiligung heimischer Künstler am diesjährigen Festivalprogramm – neun Produktionen stammen aus der Feder steirischer Künstler – beweist, welch vielfältiges kreatives Potenzial im Musik- und Theatergenre in der Steiermark beheimatet ist. Die Kooperation mit lokalen Künstlern ist Intendant Werner Schrempf ein besonderes Anliegen: Mit seiner Vision für ein internationales Creation Center in Graz Reininghaus als temporärem Ort, an dem künstlerische und urbane Prozesse angestoßen und Projekte entwickelt werden können, möchte er Raum schaffen, um neue innovative Produktionen bestmöglich umsetzen zu können. Wie zum Beispiel die Stadtwache „The Vigil“ von Joanne Leighton, die Graz und seine Bewohner ab Juli 2016 ein ganzes Jahr lang im Auge haben wird.

Partner von Kunst und Kultur

Seit Beginn unterstützt die Steiermärkische Sparkasse das farbenprächtige Spektakel, als Hauptsponsor bereits im 11. Jahr. Als Sponsor des heimischen Kulturlebens hat die Steiermärkische Sparkasse eine lange Tradition. Der Bogen der Partnerschaften spannt sich von der Grazer Oper zum Jungliteratenpreis bis zum Mountainfilm-Festival Graz, um nur einige Highlights zu nennen. „Im Sinne unserer Gemeinwohlorientierung ist es uns ein besonderes Anliegen, bereichernde Kunst- und Kulturinitiativen wie La Strada zu fördern und der Bevölkerung zugänglich zu machen. Das Festival gibt neue Impulse, verbindet, unterhält und verspricht unvergessliche Momente. Als Hauptsponsor helfen wir gerne die Steiermark mit Kunst zu bereichern “, erklärt Georg Bucher, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse.

Das gesamte Festivalprogramm und alle Details: www.lastrada.at