Foto: Erwin Scheriau

Foto: Erwin Scheriau

Wie kommt die Literatur zum Saubermacher

Dienstag, 29. Dezember 2015

Der gebürtige Oststeirer Hans Roth ist Chef des familieneigenen Unternehmens Saubermacher. Mit mehr als 3.000 Mitarbeitern – international tätig – zählt das Unternehmen zu den großen Dienstleistern. „Zu einer lebenswerten Umwelt gehört auch eine lesenwerte Literatur“, begründet Hans Roth seine Initiative, den „rotahorn Literaturpreis“.

Die Preisträger in diesem Jahr sind die Autoren Verena Stauffer und Franz Weinzettl. Die beiden überzeugten die Fachjury, bestehend aus Barbara Frischmuth, Reinhard P. Gruber, Dr. Alfred Kolleritsch und Werner Krause, mit ihrem literarischen Können. Hans Roth: „In der Steiermark gibt es viele Nachwuchstalente, die im Verborgenen schöpferisch tätig sind. Mit dem rotahorn möchten wir jungen Literaturschaffenden eine gesellschaftliche Blatt-Form bieten.“