20160820-IMG_9993 KleinLogo

700 Gäste erlebten mitten in der Grazer Altstadt eine Leistungsschau der Genusshauptstadt-Partnerbetriebe

Vor dem fünfgängigen Degustationsmenü gab es den Aperitif im Grazer Landhaushof.

Vor dem fünfgängigen Degustationsmenü gab es den Aperitif im Grazer Landhaushof.

Die Masterminds: Dieter Hardt-Stremayr und Waltraud Hutter

Die Masterminds: Dieter Hardt-Stremayr und Waltraud Hutter

Platz nehmen und sich so richtig verwöhnen lassen ...

Platz nehmen und sich so richtig verwöhnen lassen ...

… zweifellos ein einzigartiger und bleibender Genuss!

… zweifellos ein einzigartiger und bleibender Genuss!

Das schafft sonst nur ein Andi Gabalier …

Dienstag, 23. August 2016

Es war heuer bereits die siebte Auflage der „Langen Tafel der Genusshauptstadt“, welche am letzten Wochenende in Graz über die Bühne gegangen ist. Der Hauptplatz hat sich wieder in ein überdimensionales, festlich gedecktes Esszimmer verwandelt.

Blütenweißer Damast, silberne Kerzenleuchter, feines blitzblankes Besteck und strahlende Gläser, opulente Blumen- und Tischdekoration und nicht zuletzt als Kulisse Rathaus, Uhrturm und Sternenhimmel – es ist eine ganz besondere Stimmung. „Das alles in Kombination mit dem feinen Essen, das man in der Form niemals irgendwo serviert bekommt, ist das, was die Lange Tafel auszeichnet“, so Graz-Tourismuschef Dieter Hardt-Stremayr. Kein Wunder also, dass dieses kulinarische Highlight auch heuer wieder ein großer Erfolg war.

Das beweist auch der alljährliche Verkauf für die rund 700 Tickets: „Dass, was es sonst nur bei Stars wie U2 oder auch einem Andreas Gabalier gibt, gelingt auch uns bei der Langen Tafel. Denn an nur einem Tag waren alle der 700 Tickets verkauft“, freut sich Dieter Hardt-Stremayr. Ab 15. November 2016 werden bereits Tickets für die nächste Lange Tafel am Samstag, 19. August 2017 erhältlich sein.

Mit den Jahren haben auch schon viele versucht, die Lange Tafel zu kopieren. „Aber in dem Ausmaß und mit dem Ambiente, der Altstadt, der Kulinarik, der Stimmung ist das noch niemandem gelungen“, so Dieter Hardt-Stremayr. „Die Herausforderung ist es, jedes Jahr 30 Partnerbetriebe unter einen Hut zu bekommen. Dieser Zusammenhalt und die Dynamik, welche wir hier erschaffen und erleben, ist einfach einzigartig“, bringt es Genusshauptstadt-Projektleiterin Waltraud Hutter auf den Punkt:

Irgendwie fast schon ein bisserl unheimlich ist die Tatsache, dass auch die siebte Lange Tafel, wie alle anderen zuvor, aufgrund des passenden Wetters hat stattfinden können. „Bisher hat es noch nie geregnet und ich bin überzeugt, dass die Tatsache, dass ich jedes Jahr in Mariazell bin, eine wichtige Rolle spielt“, lächelt Waltraud Hutter.

Fotos: Heimo Ruschitz

  • Platz nehmen und sich so richtig verwöhnen lassen ...