20161124-IMG_1917 KleinLogo

Miss Frisky aus England

20161125-IMG_3452 KleinLogo

Eckart Witzigmann

Eckart Witzigmann

Zahir Circo

Zahir Circo

Sascha Bachmann

Sascha Bachmann

Miss Frisky liebt die Steirer

Freitag, 25. November 2016

Grandiose Premiere von Palazzo in Graz

„Danke für den Steirisch-Unterricht“, verabschiedete sich Miss Frisky vom begeisterten Grazer Premierenpublikum im Palazzo-Spiegelpalast am Messegelände. Standing Ovations für die Künstlerinnen und Künstler der aufregenden Dinner-Show sowie für Küchenchef Christian Buhl mit seinem Team.

Miss Frisky, mit bürgerlichem Namen Laura Corcoran, aus England führt die Gäste durch einen grandiosen Abend und beeindruckt nicht zuletzt mit ihrer Stimme und ihrem Charme. Etwa als Sie mit Hilfe der Gäste versucht, einige Worte steirisch zu lernen: „Mia geht’s guat!“

Die Stimmung, für die der Zirkus Roncalli in Graz sorgte, ist noch gar nicht richtig verklungen, da gibt’s jetzt mit dem Palazzo schon das nächste Highlight am Messe-Gelände – nämlich exklusives Varieté. Und das auf drei Monate anberaumte Gastspiel bietet eine einzigartige Atmosphäre im nostalgischen Spiegel-Palazzo – festlich gedeckte Tische mit hunderten brennenden Kerzen und der Bühne in der Mitte. Mit Palazzo wird man für einen Abend in eine eigene Welt versetzt – mit Genuss für Augen, Ohren und nicht zuletzt für den Gaumen. Palazzo-Gastgeber Eckart Witzigmann, seines Zeichnens Jahrhundertkoch, hat ein spezielles Vier-Gänge-Menü kreiert – „eine exquisite Mischung aus internationaler Küche und regionalen Zutaten“, wie er selbst es beschreibt. Und das alles zeitgemäß interpretiert und wirklich köstlich umgesetzt, wovon wir uns beim Premierenabend überzeugen konnten. Mir hat es ja besonders das Dessert angetan – eine Träne von edler Valrhona-Schokolade und Orange an Tonkabohnen-Eis und Nougat-Trinkschokolade. Ein Gedicht!

Es ist alles stimmig und die Stunden vergehen viel zu schnell. Zwischen den einzelnen Gängen sorgen die einzelnen Künstlerinnen und Künstler für Staunen, Begeisterung und auch Lacher. Ob es jetzt die gar außergewöhnlichen Zauberkünstler Zahir Circo aus Spanien und Argentinien sind, der schräge Engländer Jon Young, der an der sechs Meter hohen Stahlstange wahrhaft waghalsige Kunststücke vollbringt oder Evelyne Allard mit ihren dynamischen Luftnummern mit eleganten und ästhetischen Bewegungen. Für Jubelrufe bei uns Frauen sorgte da vor allem Sascha Bachmann. Er strotzt nur so vor Kraft und Ästhetik bei seiner Handstand-Akrobatik.

Fotos: Heimo Ruschitz

Und es sind nicht zuletzt die vielen stimmen, von den Machern her punktgenau gesetzten Details, die das Grazer Publikum dann letztendlich zu Standing Ovations veranlassten. Man ist wirklich hautnah an den Künstlern dran, die Artisten mischen sich unters Publikum, machen Scherze mit ihnen, posieren geduldig für ein Foto und, und – kurzum es ist einfach ein richtig aufregender Abend im Spiegelpalast, mit bester Kulinarik und atemberaubenden Entertainment.

Palazzo, Europas erfolgreichstes Gourmet-Theater, wird in Graz noch bis zum 26. Februar 2017 (Dienstag bis Sonntag) die Besucher in ihren Bann ziehen. Infos und Tickets gibt es unter www.palazzo.org.