Muchitsch zur Mindestsicherung: „… ein Integrationsjahr.“

Montag, 07. November 2016

Die Mindestsicherung spaltet zur Zeit die Koalition. Sie ist Teil des neuen Finanzausgleichs zwischen Bund und Ländern und dieser muss bis zum Jahresende beschlossen werden. Die ÖVP will die Mindestsicherung für Zuwanderer kürzen und erst nach fünf Jahren zur Gänze auszahlen. Die SPÖ ihrerseits schon nach einem „Integrationsjahr“. Niederösterreich und Oberösterreich sind gegen diesen Vorschlag. Der Gewerkschafter Beppo Muchitsch aus Leibnitz ist auch Vorsitzender einflussreichen Sozialausschusses im Parlament. Seine Haltung dazu gegenüber Klipp: