Auto Stahl_Wien 21_int_01

Auto Stahl ist ein alteingesessenes Autohaus, gegründet bereits in den 1950er Jahren. 2006 übernahm Gernot Keusch, Absolvent des TGM, das Unternehmen mit Stammsitz im 20. Bezirk (Heistergasse 4-6) und gestaltete das Unternehmen sukzessive um.

Auto Stahl ist ein alteingesessenes Autohaus, gegründet bereits in den 1950er Jahren. 2006 übernahm Gernot Keusch, Absolvent des TGM, das Unternehmen mit Stammsitz im 20. Bezirk (Heistergasse 4-6) und gestaltete das Unternehmen sukzessive um.

Auto Stahl betreibt heute drei Standorte in Wien (20./21./23. Bezirk). Mit rund 100 Dienstnehmern setzt das Unternehmen jährlich ca. 45 Mio. Euro um. 2016 wurden rund 1.800 Fahrzeuge der Marken Honda, Nissan, Land Rover sowie Gebrauchtwägen verkauft. Neu im Portfolio ist seit 2017 die koreanische Marke Kia.

Auto Stahl betreibt heute drei Standorte in Wien (20./21./23. Bezirk). Mit rund 100 Dienstnehmern setzt das Unternehmen jährlich ca. 45 Mio. Euro um. 2016 wurden rund 1.800 Fahrzeuge der Marken Honda, Nissan, Land Rover sowie Gebrauchtwägen verkauft. Neu im Portfolio ist seit 2017 die koreanische Marke Kia.

Kia jetzt neu in Wien 21

Donnerstag, 16. Februar 2017

Mit Auto Stahl erfährt das Händler- und Werkstättennetz von Kia eine wichtige Ergänzung im Norden Wiens. Auf rund 3.000 qm Fläche entstand innerhalb einjähriger Bauzeit Wiens modernstes Autohaus in Wien 21, Pragerstraße 278. Das lichtdurchflutete Gebäude ist ab nun neues Zuhause der Marken Nissan und Kia, welche neu im Portfolio von Auto Stahl ist.

Der neue Standort von Auto Stahl hat bereits eine einschlägige automobile Vergangenheit. Von 1992 bis 2008 wurde hier in mehreren Bauabschnitten ein Autohaus errichtet und betrieben. Im Dezember 2015 übernahm Gernot Keusch die Liegenschaft vom ehemaligen Eigentümer. Da die Funktion des Objektbestandes die Anforderungen von Auto Stahl weitgehend erfüllte, entschied man sich für einen tiefgreifenden Umbau statt Neubau.

Die in Korea verwurzelte Automarke Kia ist neu für das von Gernot Keusch geführte Unternehmen. Bernhard Denk, Managing Director von Kia Austria freut sich über den jüngsten Zuwachs im heimischen Händler- und Werkstätten-Netz: „Für uns als Importeur ist es besonders erfreulich, ein so erfolgreiches und erfahrenes Unternehmen wie Auto Stahl für unsere Marke begeistert zu haben. Der neue Standort in Wien 21 ist für Kia eine besonders wertvolle Ergänzung des Partnernetzes im Norden von Wien.“

2016 erzielte die Marke Kia in Österreich mit 9.403 Neuzulassungen einen Marktanteil von 2,9%. Gegenüber dem Jahr 2015 konnten die Neuzulassungen für Kia um 9% gesteigert werden (von 8.627). Ungeachtet des wachsenden Gesamtmarktes konnte Kia dabei den Marktanteil um einen Zehntel-Prozentpunkt ausbauen.

Auto Stahl ist ein alteingesessenes Autohaus, gegründet bereits in den 1950er Jahren. 2006 übernahm Gernot Keusch, Absolvent des TGM, das Unternehmen mit Stammsitz im 20. Bezirk (Heistergasse 4-6) und gestaltete das Unternehmen sukzessive um. Auto Stahl betreibt heute drei Standorte in Wien (20./21./23. Bezirk). Mit rund 100 Dienstnehmern setzt das Unternehmen jährlich ca. 45 Mio. Euro um. 2016 wurden rund 1.800 Fahrzeuge der Marken Honda, Nissan, Land Rover sowie Gebrauchtwägen verkauft. Neu im Portfolio ist seit 2017 die koreanische Marke Kia.

„Wir wollen wachsen und zu einem der führenden Autohäuser in Wien bzw. Österreich aufsteigen – dabei aber nie vergessen, dass wir ein Familienunternehmen sind. Auto Stahl soll ein Anbieter für zeitgemäße Mobilität sein, wo Menschen für Menschen arbeiten – bei der rasanten Entwicklung von Technologien darf das Zwischenmenschliche nicht auf der Strecke bleiben!“, erklärt Gernot Keusch seine Zukunftsvision.