170530_Goldene_Prom_Gruppenfoto

Fotos: Foto Gasser

Gerald Schöpfer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes, Grazer Altstadtanwalt Manfred Rupprecht, Rektorin Christa Neuper und Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko (v.l.).

Gerald Schöpfer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes, Grazer Altstadtanwalt Manfred Rupprecht, Rektorin Christa Neuper und Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko (v.l.).

Goldes wert

Mittwoch, 31. Mai 2017

1967 promovierten 24 AbsolventInnen an der Karl-Franzens-Universität Graz, deren Doktorgrad heute, 50 Jahre später, erneuert wurde. Rektorin Univ.-Prof. Dr. Christa Neuper verlieh den verdienstvollen AbsolventInnen in einem feierlichen Festakt in der Aula der Universität Graz das „Goldene Doktordiplom“. Unter den Geehrten war auch Red-Bull-Motorchef und Hotelier Helmut Marko, der gerne an seine Alma Mater zurückgekehrt ist: „Ich bin erfreut und geehrt über die Verleihung. Die fundierte und praxisbezogene Ausbildung während des Studiums hat mir in den unterschiedlichsten Bereichen meiner beruflichen Tätigkeiten wertvolle Dienste geleistet.“ Rektorin Neuper unterstrich in ihrer Rede die Vorbildwirkung der ausgezeichneten JubilarInnen: „Mit Ihren hervorragenden Leistungen geben Sie nicht nur den Studierenden ein Beispiel, sondern haben auch wesentlich zum Wohl der Gesellschaft beigetragen.“

Unter den Persönlichkeiten, die heuer für ihre Verdienste gewürdigt wurden, waren auch Em.Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes, sowie der Grazer Altstadtanwalt Dr. Manfred Rupprecht. Voraussetzungen für die Verleihung des „Goldenen Doktordiploms“ und die Erneuerung des Doktorgrades sind besondere wissenschaftliche Verdienste, hervorragendes berufliches Wirken oder die enge Verbundenheit mit der Universität. Die Nominierung erfolgt durch die jeweilige Fakultät.