Bild 01

Margret Roth (Mitte) und Reinhold Matejka (re.) von der styrianARTfoundation gaben Kulturstadtrat Günter Riegler (li.) Einblick in ihre Arbeit. Foto: jum

Kunstförderer treffen neuen Kulturstadtrat

Dienstag, 09. Mai 2017

Der styrianArtfoundation ist es in den vergangenen Jahren gelungen, junge Künstlerinnen und Künstler einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Nun wurde auch dem neuen Grazer Kulturstadtrat Günter Riegler das erfolgreiche Netzwerk präsentiert. Obfrau Margret Roth und Reinhold Matejka (Finanzen) gaben einen umfassenden Einblick in die Arbeit der erfolgreichen Plattform. Seit 2005 wurden von der styrianARTfoundation 103 junge steirische Künstlerlnnen im Rahmen von Ausstellungen, Publikationen, Veranstaltungen und der jährlichen steirischen KünstlerInnen-Klausur im Stift Rein gefördert. Mit Hilfe der Web-Plattform „Steirischer Kunst-Atlas“, einem Künstler- und Kommunikationsnetzwerk, in dem Künstler und ihre Arbeiten, aber auch ihre Ausbildung und ihre steirischen Wurzeln dokumentiert sind, gelang es, die Vereins-Idee in die digitale Welt zu übertragen. Durch die Vernetzung können hier alle Beteiligten, wie KünstlerInnen, Galerien, Ausstellungsplätze, Museen und Unternehmen von vielen Möglichkeiten profitieren.