Styria_vitalis_(c)Croce+Wir (2)

Fotos: Croce & Wir

Eine von insgesamt drei Verleihungsfeiern fand im LKH Graz Süd-West, Standort Süd statt.

Eine von insgesamt drei Verleihungsfeiern fand im LKH Graz Süd-West, Standort Süd statt.

Styria_vitalis_(c)Croce+Wir (1)

Styria_vitalis_(c)Croce+Wir (3)

Grüner Teller für Großküchen & Gemeinschaftsverpfleger

Sonntag, 04. Juni 2017

Rund 260.000 Steirerinnen und Steirer essen täglich außer Haus – in Kindergärten, Schulen, Betriebskantinen, Pflegeheimen oder Krankenhäusern. Ihnen eine gesunde Alternative und Wahlmöglichkeiten anzubieten, ist Ziel der Auszeichnung „Grüner Teller“. Styria vitalis berät und begleitet sowohl Küchen als auch belieferte Einrichtungen bei der Weiterentwicklung ihres Speisenangebotes im Sinne einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.

55 Betriebe in der Steiermark haben bereits den Grünen Teller. Um die Qualität der Auszeichnung zu halten, wird die Einhaltung der Kriterien jährlich von Styria vitalis überprüft. Eine von insgesamt drei Verleihungsfeiern hat im LKH Graz Süd-West, Standort Süd – ebenfalls ein Grüner Teller-Betrieb – stattgefunden. Im Rahmen des Festaktes wurden diejenigen vor den Vorhang geholt, die normalerweise im Hintergrund arbeiten, nämlich die engagierten Küchenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter.

Nach der Besichtigung der beeindruckenden Küche des Krankenhauses erfolgte die Verleihung der Auszeichnungen für das Jahr 2017 durch Styria vitalis-Geschäftsführerin Karin Reis-Klingspiegel.

Was zeichnet einen Grünen Teller-Betrieb aus? Um die Auszeichnung zu erlangen wurden die Speisepläne genauer unter die Lupe genommen. Für die Beurteilung entscheidend ist die Menüzusammenstellung einer ganzen Woche und nicht ein einzelnes Gericht. Vegetarische Hauptgerichte, Fleischgerichte und süße Hauptspeisen sollen im richtigen Mengenverhältnis zueinander stehen. Besonderes Augenmerk wird auf einen großen Gemüseanteil gelegt.

Gerichte wie Brokkoli-Quiche, Schollenfilet mit Linsenrisotto und Vogerlsalat oder Polentaflammeri mit Himbeeren werden frisch gekocht und wollen zum Probieren verführen, anstatt Lebensmittel zu verbieten. „Unsere Grüne Teller-Betriebe bekochen Ihre Gäste in der ganzen Steiermark mit viel Engagement, Kreativität und Freude und das macht sich auf den Tellern bemerkbar“, zeigt sich Betriebsbegleiterin Manuela Reiter von Styria vitalis erfreut.

Mehr Infos auf:
www.gruenerteller.at