20170708-IMG_4315 KleinLogo

Dieter Quester im BMW 3,0 CSL, 1973

Gerhard Berger im BMW V12 LMR, 1999

Gerhard Berger im BMW V12 LMR, 1999

Nel Jani (CH) im Porsche 936, 1981 mit Formel1-Bos Chase Carey

Nel Jani (CH) im Porsche 936, 1981 mit Formel1-Bos Chase Carey

Hans-Joachim Stuck fährt im Posche 962c, 1886/1987

Hans-Joachim Stuck fährt im Posche 962c, 1886/1987

Im BMW 3,0 CSL sitzt Dieter Quester und im Ferrari 512S, 1969, dahinter Jean Alesi

Im BMW 3,0 CSL sitzt Dieter Quester und im Ferrari 512S, 1969, dahinter Jean Alesi

Motorsport-Legenden am Red Bull Ring

Sonntag, 09. Juli 2017

Bevor die Formel1-Stars von heute – Bottas startet vor Vettel und Hamilton aus der Pole –  ins Rennen gehen, steigen die Legenden in die Boliden von damals. Es ist bereits die vierte Auflage der „Legends Parade“. Für die Fans gibt es ein Wiedersehen mit österreichischen und internationalen Motorsport-Idolen garantiert. Mit geschichtsträchtigen Boliden, in denen legendäre Erfolge gefeiert wurden, rufen die Stars große Momente der Formel-1-Geschichte in Erinnerung. Wenn die Legenden nach vielen Jahren wieder gemeinsam den Renn-Overall überziehen, wird der Königsklasse am Spielberg die Krone aufgesetzt. Dass der Sound längst vergangener Tage wieder über eine Rennstrecke hallt, bereitet nicht nur eingefleischten Motorsport-Fans große Freude!

20170708-IMG_4373 KleinLogo

Zehn internationale Motorsport-Idole und ihre legendären Rennautos bescheren den Fans ein einzigartiges Erlebnis. Stars wie Jean Alesi, Gerhard Berger, Tom Kristensen, Helmut Marko, Hans-Joachim Stuck, Dieter Quester und Mark Webber freuen sich auf einen wilden Ritt mit neun der schönsten und begehrenswertesten Autos in der Geschichte des Le-Mans-Klassikers. Und auch der 24h von Le Mans Sieger 2017, Brendon Hartley, wird hier sein.

20170708-IMG_5656 KleinLogo

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans zählt gemeinsam mit dem Indy 500, dem Formel 1 Grand Prix von Monaco und dem F1 Weltmeistertitel zum „Grand Slam“ des internationalen Automobilrennsports. Für das Le-Mans-Feeling während des „Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017“ sorgt die Legends Parade mit ihren Rennfahrer-Ikonen, die in legendären Boliden Motorsport-Geschichte aus vier Jahrzehnten aufleben lassen. Vom offenen Zwölfzylinder-BMW mit 580 PS über den Porsche 917K, die Porsche 936 und 962c, den Ferrari 512S und den Bentley Speed 8 bis hin zum Audi R18 der letzten Generation mit V6-Motor und über 500 PS sind am Ring zu sehen.

Piloten & Fahrzeuge bei der Legends Parade 2017:
Jean Alesi (FRA / Ferrari 512S, 1969)
Gerhard Berger (AUT / BMW V12 LMR, 1999)
Neel Jani (CH / Porsche 936, 1981)
Tom Kristensen (DEN / Audi R18, 2016)
Helmut Marko (AUT / Porsche 917K, 1970)
Dieter Quester (AUT / BMW 3,0 CSL, 1973)
Guy Smith (GBR / Bentley Speed 8, 2003)
Hans-Joachim Stuck (GER / Porsche 962c, 1986/1987)
Mark Webber (AUS / Porsche 919 Hybrid, 2017)
Brendon Hartley (NZL / Porsche 919 Hybrid, 2017)
Porsche 917K, Baujahr 1971 (in der F1 FanZone ausgestellt)