La Strada 2017 | Gruppe: Compagnie le Snob | Produktion: Ulik

Gruppe: Compagnie le Snob | Produktion: Ulik’s Glisssssssssendo | Bild: © Nikola Milatovic

Angie Hiesl Produktion | x-mal Mensch Stuhl | Bild: © Nikola Milatovic

Angie Hiesl Produktion | x-mal Mensch Stuhl | Bild: © Nikola Milatovic

Cirque Aïtal | Produktion: Pour le meilleur et pour le pire | Bild: © Martin Hauer

Cirque Aïtal | Produktion: Pour le meilleur et pour le pire | Bild: © Martin Hauer

Gruppe: Compagnie Daraomai | Produktion: TiraVol | Bild: © Nikola Milatovic

Gruppe: Compagnie Daraomai | Produktion: TiraVol | Bild: © Nikola Milatovic

Gruppe: d’irque & fien | Produktion: Sol Bémol | Bild: © Nikola Milatovic

Gruppe: d’irque & fien | Produktion: Sol Bémol | Bild: © Nikola Milatovic

Das große Geburtstagsfest(ival)

Samstag, 12. August 2017

La Strada wurde 20 und tausende Grazerinnen  und Grazer haben das gemeinsam mit ihren Gästen begeistert gefeiert. In der Oper, auf den Straßen und im Zirkuszelt.

Es waren heiße, schöne und bewegende Tage, mit denen La Strada seinen 20. Geburtstag feierte. Von der ausverkauften Eröffnung in der Oper Graz mit der jungen kanadischen Compagnie Machine de Cirque, bis zum großen Finale der Compagnie Ilotopie am Samstag, das mit magische Momenten neue Orte und Menschen für die Kultur eroberte. Dazwischen lagen neun Tage, an denen Hunderttausend begeistert, bewegt und überrascht wurden. An denen sich bei „While having Soup“ der kanadischen Gruppe When Art takes Action am Tummelplatz Gespräche zwischen Menschen ergaben, an denen Menschen ihre Geschichten und Erinnerungen bei der Installation „Mnemosyne“ von Effetto Larsen miteinander teilten, an denen Angie Hiesl und Willi Dorner mit ihren Projekten völlig neue Blickwinkel auf die Stadt eröffneten. Und an denen d’irque & fien, die Compagnie Daraomaï oder Joli Vyann und L‘Eolienne zeigten, wie lust- und humorvoll zeitgemäßer Zirkus und Tanz unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt sein kann. Und auch wie ein Miteinander der unterschiedlichen Kulturen aussehen kann. „Ganz besonders gefreut hat uns heuer, wie viele Menschen sich von den Projekten der Community Art haben begeistern lassen“, zieht Werner Schrempf Bilanz. Was ihn darin bestätige, mit dieser Schwerpunktsetzung auf dem richtigen Weg zu sein, „und das ist ein Weg, den wir sehr gerne weiter gehen“, so der Intendant.

Auch im kommenden Jahr zeigt La Strada wieder spannende neue Produktionen und Projekte. Dazu gehören unter anderen die Künstler der Compagnie La Fabrique Royale, die sich mit einer von La Strada ko-produzierten Performance auf den Grenzganz zwischen Choreografie, Visual Arts und Freerunning begeben werden – erste Tryouts zogen die Besucher bereits bei La Strada 2017 in ihren Bann. Oder Chris Haring, der mit der österreichischen Gruppe „Liquid Loft“ die Vielstimmigkeit des urbanen Lebens inszenieren wird.

2018 wird wieder gelten, was Publikumsliebling Murmuyo schon heuer so treffend gesagt hat: „La Strada ist der Platz, an dem alles passieren kann; ein Platz, an dem ein Künstler all seiner Kreativität und all seiner Verrücktheit freien Lauf lassen kann.“

Die Erfinder hinter dem erfolgreichen Straßenfestival und Organisatoren ist das Unternehmen „die ORGANISATION“ mit folgendem Team:

Intendanz: Werner Schrempf

Kommunikation: Diana Brus

Künstlerische Assistenz: Noémie Fonteneau

Organisatorische Leitung: Dagmar Mayerl-Reinprecht

Planung & Technische Leitung: Thomas Mayerl

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit: Steffi Obrist

Grafik & Design: Sylvia Zannantonio

Ticketing & Office: Mareike Kalcher

Personalmanagement: Barbara Musger

EDV: Bernard Koschat

 

Festivaldetails 2017

140 Vorstellungen gesamt

davon:

129 … in Graz

11 … in Stainz, Weiz und Leibnitz

109 … outdoor

31 … indoor

9 … im Zelt

114 … bei freiem Eintritt

26 … mit Eintritt

30 Produktionen

davon:

10 La Strada Ko- und Eigenproduktionen,

sowie Koproduktionen mit dem internationalen Netzwerk IN SITU

23 Spielorte

27 Künstlergruppen

204 Künstler

11 Nationen

Besucherzahlen & Auslastung

Insgesamt wurden annähernd 11.000 Tickets vergeben. Die Auslastung betrug 96%.

Über 100.000 Menschen erlebten gemeinsam 30 Produktionen mit 140 Vorstellungen in Graz, Stainz, Weiz und bei Schloss Seggau. Mehr als 80% der Vorstellungen fand bei freiem Eintritt statt.

Festivaldetails 1998 – 2017

2.341 Vorstellungen gesamt

434 Gruppen

458 Produktionen