DTM Spielberg 2017 Media Talk Graz Lucas Auer © Lucas Pripfl_Red_Bull_Content_Po

Unser heimischer DTM-Pilot Lucas Auer beim Media Talk in Graz. Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Lucas Auer, Marco Wittmann, Mike Rockenfeller und Fabian Vettel (v.l.). Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Lucas Auer, Marco Wittmann, Mike Rockenfeller und Fabian Vettel (v.l.). Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Foto: Lucas Pripfl/Red Bull Content Pool

Es wird rund gehen am Spielberg

Donnerstag, 21. September 2017

In der DTM 2017 liegt eine Entscheidung in der Luft, mehrere Piloten haben den Titel im Visier, die spannendste Phase der Meisterschaft nimmt volle Fahrt auf und Österreich ist mitten drin! Einerseits könnte ein Anwärter bereits am kommenden Wochenende auf steirischem Terrain am Spielberg einen klaren Schritt Richtung Titel machen, und der Österreicher Lucas Auer wird im Mercedes alles daran setzen, dass Leader Mattias Ekström (SWE) nicht auf und davon fährt. Wie er sich auf sein wichtigstes DTM-Wochenende dieses Jahres mit zwei Heimrennen auf dem Red Bull Ring vorbereitet, darüber sprach der Tiroler vorab in der Landeshauptstadt Graz. Außerdem waren in der Red Bull World am Hauptplatz die DTM-Asse Mike Rockenfeller (GER, Audi) und Marco Wittmann (GER, BMW) zu Gast sowie Fabian Vettel vom Audi Sport TT Cup. Danach nutzten zahlreiche Fans ihre Chance auf Autogramme und Erinnerungsfotos. Tickets für das DTM-Österreich-Gastspiel 2017 gibt unter www.projekt-spielberg.com und an den Tageskassen.

Die Top 5 in der aktuellen DTM-Tabelle trennen, von Leader Matthias Ekström (SWE) bis Jamie Green (GBR), gerade einmal 23 Zähler. Österreichs Titelhoffnung Lucas Auer bestreitet seine beiden Heimrennen als Gesamtzweiter mit nur neun Punkten Rückstand und macht auf dem Red Bull Ring vor der letzten Station im Oktober in Hockenheim Jagd auf die Spitze. Zehntausende Fans werden von 22. bis 24. September im Herzen der Steiermark ihren Local Hero kräftig pushen! Bevor die Motoren gestartet werden, stellten sich Lucas Auer, Mike Rockenfeller, Marco Wittmann und Fabian Vettel in Graz den Fragen österreichischer Medienvertreter. Unter dem Motto „Schlossberg grüßt Spielberg“ eröffnete der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl den Media Talk: „Wir, die Stadt Graz, sind stolz auf die langjährige Zusammenarbeit mit dem Projekt Spielberg. Ich wünsche allen Fahrern und Fans spannende Tage am Spielberg.“

Lucas Auer: „Ich bin stolz, dass es für mich Heimrennen in der DTM gibt. Ich habe sehr viel Erfahrung am Red Bull Ring, bin 2012 das erste Rennen in der Deutschen Formel 3 hier gefahren. Die ersten Kurven sind ,Stop and Go’ mit schnellen Geraden dazwischen, die letzten Kurven sind dagegen Highspeed. Da muss man die richtige Balance finden, das ist eine große Challenge.“

Der Deutsche Marco Wittmann: „Eine Titelverteidigung ist immer schwieriger, als einen Titel einzufahren. 2015 habe ich es nicht geschafft, dieses Jahr haben wir eine bessere Position. Die Tabelle ist super eng, da ist praktisch für jeden alles machbar. In der DTM hat man die letzten Jahre schon gesehen, dass die Konstanz ausschlaggebend ist. Der Schlüssel ist, die letzten vier Rennen konstant zu punkten, wenig Fehler zu machen und locker zu bleiben. Auch wenn natürlich am Ende jeder gewinnen will.“

Auch Mike Rockenfeller (D) mag den Red Bull Ring: „Es ist eine wunderschöne Strecke, man kann gut überholen, was gut für die Fans ist. Für den Fahrer hat die Strecke alles, was man sich wünscht: schnelle Passagen und in einem perfekten Zustand – eine meiner absoluten Lieblingsstrecken.“

Im Audi Sport TT Cup mit dabei ist Fabian Vettel (D): „Der Audi Sport TT Cup bietet jungen Fahrern enorm viel. Spannende Rennen auf der Strecke, aber auch abseits lernen wir enorm viel in punkto Fitness oder auch, was den Umgang mit Medien betrifft.“