002_20170924-IMG_0793 klein Logo

René Rast (Mitte) gewinnt vor Mike Rockenfeller (li.) und Nico Müller (re.)

René Rast (Mitte) gewinnt vor Mike Rockenfeller (li.) und Nico Müller (re.)

Nach einer Aktion mit Bruno Spengler muss  Lucas Auer aufgeben

Nach einer Aktion mit Bruno Spengler muss Lucas Auer aufgeben

Jamie Green - die tragische Figur beim 2. Rennen in Spielberg

Jamie Green - die tragische Figur beim 2. Rennen in Spielberg

Der Sieger beim 2. Rennen in Spielberg: René Rast

Der Sieger beim 2. Rennen in Spielberg: René Rast

Rast gewinnt turbulentes Rennen

Sonntag, 24. September 2017

DTM am Red Bull Ring in Spielberg

Es ware eine dramatische Schlussphase. René Rast überquerte nach 39 Runden vor seinen Audi-Markenkollegen Mike Rockenfeller und Nico Müller die Ziellinie. Tragische Figur im abwechslungsreichen Rennen am Red Bull Ring in Spielberg war Jamie Green. Der Brite, von der Pole gestartet, fuhr ein souveränes Rennen und war lange in Führung. Zwei Runden vor Schluss fiel er aber mit Getriebeproblemen bis auf Platz 14 zurück. „Das war wirklich sehr schade. Heute war einfach nicht mein Tag“, sagte er nach dem Rennen. Platz eins hatte sein Markenkollege Rast übernommen, der damit in der Fahrerwertung auf Platz zwei vorrückt. „Wir haben das Rennen kontrolliert, aber das Safetycar hat alles durcheinandergewirbelt. Der Titelkampf ist jetzt offen wie nie, aber da kann noch einiges passieren. In Hockenheim wissen wir mehr“, sagte Rast.

Für den Tiroler Lucas Auer ist es auch beim zweiten Rennen in Spielberg nicht wie gewünscht gelaufen. Nach einer Kollision mit Spengler konnte sich Auer nicht schnell genaug aus dem Grünstreifen befreien und blieb bei seinem Heimspiel nach Platz 8 am Samstag ohne Punkte.

Vor dem letzten Rennwochenende der Saison am Hockenheimring in Deutschland bleibt die Fahrerwertung weiterhin spannend: Rechnerisch haben bei noch 56 zu vergebenden Punkten sechs Piloten Chancen auf den Titel, allen voran der Führende Mattias Ekström. Der Schwede hat 172 Punkte und liegt 21 Zähler vor René Rast (151). James Green (137), Mike Rockenfeller, Marco Wittmann (beide 134) und Lucas Auer (131) haben ebenfalls noch Chancen auf die DTM-Krone. Die Titelentscheidung fällt vom 13. bis 15. Oktober 2017 in Hockenheim in den Saisonrennen 17 und 18.

007_20170924-IMG_3646 klein Logo

René Rast (im Bild vorne) liegt in der DTM-Fahrerwertung nun mit 151 Punkten auf Platz zwei in Lauerstellung hinter Mattias Ekström (172), der in Spielberg nur Platz fünf belegte.

Fotos: Heimo Ruschitz