16.11.2017, AUT, Steirisches Heimatwerk Sporgasse, Graz, STEIRISCHES HEIMATWERK - FESTAKT "100 JAHRE TRADITION AM PULS DER ZEIT", im Bild: ; FOTOCREDIT: ERWIN SCHERIAU

WICHTIGER HINWEIS: Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass der Fotograf keine gesonderten Vereinbarungen mit den abgebildeten Personen oder mit den UrheberInnen abgebildeter Werke getroffen hat. Ausdrücklich wird daher auf die einschlägigen, insbesondere persönlichkeitsrechlichen Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes verwiesen, die vom Auftraggeber unter eigener Verantwortung zu beachten sind.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit Geschäftsführerin Monika Primas sowie einem Lehrling der Heimatwerk-Schneiderei. Fotos: Heimatwerk/Scheriau

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit Geschäftsführerin Monika Primas und Mitarbeiterinnen der Heimatwerk-Schneiderei.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit Geschäftsführerin Monika Primas und Mitarbeiterinnen der Heimatwerk-Schneiderei.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Geschäftsführerin Monika Primas mit Florian Iberer und Daniel Natter von den Graz 99ers bei der Präsentation des Jubiläumsmagazins.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Geschäftsführerin Monika Primas mit Florian Iberer und Daniel Natter von den Graz 99ers bei der Präsentation des Jubiläumsmagazins.

Jubilaeumsmagazin Cover

100 Jahre Tradition am Puls der Zeit

Freitag, 17. November 2017

Steirisches Heimatwerk

In einem stimmungsvollen Festakt in den Räumlichkeiten der Volkskultur Steiermark GmbH in der Sporgasse 23 wurde gemeinsam mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das Jubiläum des Steirischen Heimatwerks „100 Jahre Tradition am Puls der Zeit“ gefeiert. Denn im Jahr 1917 wurde von Viktor Geramb die „Volkskundliche Verkaufsstelle“, der Vorläufer des Steirischen Heimatwerks, im Volkskundemuseum in Graz gegründet. In seinen Gratulationsworten wies Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer auf die Bedeutung des Traditionsunternehmens hin: „Als erstes und ältestes Heimatwerk Österreichs hat das Steirische Heimatwerk nicht nur unser Land geprägt, sondern eine Sensibilisierung für Handwerk und Tracht in ganz Österreich eingeleitet. Darin sehe ich bis heute die Stärke des Heimatwerks: die gelebte Symbiose zwischen Kulturarbeit, Verkaufs- und Beratungstätigkeit.“

Die nachfolgende Präsentation eines Jubiläumsmagazins sorgte bei den Festgästen für großes Staunen, war dieses doch in einem Eisblock eingefroren und wurde während des Festakts von den Eishockeyspielern Florian Iberer und Daniel Natter der Graz 99ers aus dem Eis herausgeschlagen. Das Jubiläumsheft gibt einen informativen Überblick über die hundertjährige Geschichte, präsentiert das umfassende Sortiment des Steirischen Heimatwerks und gewährt zudem Einblicke hinter die Kulissen. Wie der Traditionsbetrieb im Heute agiert und welchen Anforderungen des 21. Jahrhunderts es gilt, gerecht zu werden, brachte Geschäftsführerin Monika Primas auf den Punkt: „Der Tradition zu folgen und gleichzeitig der Innovation gerecht zu werden, erweist sich im Steirischen Heimatwerk als tägliche Herausforderung, wobei höchster Qualitätsanspruch, regionale Wertschöpfung und nachhaltiges Wirkungsbestreben das dynamische und kreative Handeln bestimmen.“

Die Kernkompetenzen des Steirischen Heimatwerks sind heute maßgefertigte Dirndl aus der hauseigenen Schneiderei, hochwertige Steireranzüge sowie regionales Kunsthandwerk. Von der Alltags- bis zur Sonntagstracht, vom Kinder- bis zum Brautdirndl, von der Lederhose bis zum Altsteirer Anzug, vom geschnitzten Haussegen bis zum handbemalten Glas sowie vom Steiermark-Pullover bis zur Panther-Haube reicht das umfassende Sortiment. Thematische Schwerpunkte bilden der beliebte Ostermarkt sowie der traditionelle Adventmarkt in der Sporgasse 23.

Unter den Ehrengästen: Landtagspräsident a.D. Franz Majcen, Zweite Landtagspräsidentin Manuela Khom, Dritter Landtagspräsident Gerhard Kurzmann, Gerald Schöpfer, Landesbäuerin Auguste Maier, Klaus Weikhard von den Oberlandlern Graz sowie zwei Enkelkinder des Heimatwerk-Gründers Viktor Geramb (Friedl Fürböck und Heidi Wölfl).

Dem Festakt folgt eine Jubiläumswoche im Steirischen Heimatwerk von 17. bis 25. November 2017 mit minus 17% auf alle lagernden Produkte (ausgenommen Fertigungssätze). In dieser Woche erhalten alle Kundinnen und Kunden zudem das Jubiläumsmagazin (solange der Vorrat reicht).

www.heimatwerk.steiermark.at