91114_fittapp_big

Sie sind schwer im Trend: Apps fürs Laufen, Schi- oder Radfahren. Aber eine gibt es, die ist für jede Art von Bewegung – und sie kommt sogar aus Graz: die FITAPP (Foto: FittApp)

Screenshot-1

Screenshot-3

Allzweckwaffe gegen den inneren Schweinehund

Freitag, 26. Januar 2018

Die eigene sportliche Leistung messen, dokumentieren, mit Freunden teilen und vergleichen. Nichts motiviert mehr und hilft dabei, schnell besser zu werden. So weit, so bekannt. Was gern übersehen wird: Fit werden wir nicht nur durch sportliche Höchstleistungen, sondern durch jede Art von Bewegung. Und genau da setzt Daniel Wohlmuth aus Graz mit seiner FITAPP an. Sie ist quasi die Allzweckwaffe gegen den inneren Schweinehund. Und das nicht nur beim Laufen, Rad- und Schifahren. Die FITAPP misst und dokumentiert Distanz, Schrittanzahl, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeiten, benötigte Zeit und viele andere Parameter bei fast allem, was wir tun: neben allen gängigen Sportarten auch beim Gassi gehen, Schlitten fahren, Spazieren gehen – für so gut wie jede Art von Bewegung hat die FITAPP das passende Programm.

Leistung teilen

Dieser gesamtheitliche Ansatz wird durch die Möglichkeit, Snaps, also Schnappschüsse von sich selbst und andere Bilder, einzustellen, noch ergänzt. Das erhöht den Spaßfaktor. Apropos Spaß: Bald können die eigenen Leistungen auf einer eigenen Social-Media-Plattform gepostet werden. Mit Likes, Kommentarfunktion und was sonst noch dazu gehört. Facebook-Anbindung funktioniert natürlich auch. Die FITAPP gibt es inzwischen in 35 Sprachen inklusive gratis Sprachausgabe, und sie hat schon mehr als zwei Millionen Downloads. Fit werden war noch nie so einfach.

Zwei Versionen der FITAPP werden angeboten: die kostenlose Basis-Version und Premium mit 4,99 Euro im Monat. Sie ist werbefrei und enthält zahlreiche Zusatz-Features.
Die Steirische Wirtschaftsförderung SFG unterstützt FITAPP mit dem Förderungsprogramm Start!Klar für innovative heimische Start-ups.

https://de.fitapp.info