Bild3

LGF Oliver Wieser, LH-Stv. Michael Schickhofer und BGF Max Lercher bei der Übergabe des Hufeisens von Lercher an Wieser als Glücksbringer für seinen Nachfolger. Fotos: Patrick Neves

BGF Max Lercher, LH-Stv. Michael Schickhofer und LGF Oliver Wieser

BGF Max Lercher, LH-Stv. Michael Schickhofer und LGF Oliver Wieser

LR Ursula Lackner, LH-Stv. Michael Schickhofer und LR Doris Kampus

LR Ursula Lackner, LH-Stv. Michael Schickhofer und LR Doris Kampus

Austausch von Geschenken beim Neujahrsempfang der SPÖ Steiermark. BGF Max Lercher übergibt seinem Nachfolger als LGF Oliver Wieser ein Hufeisen als Glücksbringer und LH-Stv. dem neuen BGF und passionierten Angler ein Abschiedsgeschenk.

Austausch von Geschenken beim Neujahrsempfang der SPÖ Steiermark. BGF Max Lercher übergibt seinem Nachfolger als LGF Oliver Wieser ein Hufeisen als Glücksbringer und LH-Stv. dem neuen BGF und passionierten Angler ein Abschiedsgeschenk.

Hoppala von Schickhofer

Mittwoch, 17. Januar 2018

Neujahrsempfang der SPÖ Steiermark 2018

Das Ehepaar Schickhofer erwartet in diesen Tagen das dritte Kind. Michale Schickhofer hat sich deshalb auch eine einmonatige Auszeit genommen – einen Papamonat. Dieser war auch ein Thema beim Neujahrsempfang der SPÖ Steiermark in Graz-Eggenberg. Und dabei kam es zu einem amüsanten Hoppala des steirischen SPÖ-Chefs: Er bedankte sich sinngemäß dafür, dass so viele aktiv daran teilhaben wollen. Was nach kurzer Reaktionszeit unter den 200 Gästen logischerweise für viele Lacher sorgte. Als Schickhofer dann auch die Mehrdeutigkeit seiner Äußerung registrierte, meinte er entspannt: „Die Kernleistung habe aber schon ich erbracht.“

Auffallend war der große Andrang beim Neujahrsempfang – offensichtlich auch der Tatsache geschuldet, dass die SPÖ im Bund nun in Opposition steht. Und da wurde eine Art Haltung spürbar, die da lauten könnte: „Jetzt müssen wir zusammen rücken und geschlossen auftreten.“

Unter den Gästen waren auch viele „Ex-Mandatsträger“ – von Jörg Leichtfried, Gerald Klug, bis hin zu Alfred Stingl und Peter Schachner. Wissend, dass viele Genossen mit der Strategie und den Modalitäten seines Abgangs noch ein großes Problem haben, fehlte der prominenteste „Ex“ Franz Voves auch diesmal beim Neujahrsempfang.

Punkt 17:00 Uhr eröffnete der des. Bundesgeschäftsführer der SPÖ, Max Lercher, die Veranstaltung und begrüßte die mehr als 200 Gäste in der Landesparteizentrale.

„Der Mensch ist mehr wert, als die Leistung, die er bringt. Jetzt, wo der 12 Stunden Tag und die 60 Stunden Woche kommen, werden wir mehr denn je den Menschen und den Wert des Menschen in den Mittelpunkt stellen. Als Familienvater weiß ich wie wichtig es ist Zeit für die Familie zu haben und seine Kinder nicht nur nachts, wenn sie bereits schlafen, zu sehen. Es war immer das Ziel der Sozialdemokratie das Leben für die hart arbeitenden Menschen in diesem Land nachhaltig zu verbessern. In der Steiermark haben wir einen erfolgreichen Weg eingeschlagen, den wir in den kommenden Jahren konsequent weitergehen werden,“ so Landesparteivorsitzender LH-Stv. Michael Schickhofer.

„In erster Linie gilt es jetzt den unter Michael Schickhofer und Max Lercher eingeschlagenen, erfolgreichen steirischen Weg fortzusetzen. Den eingeleiteten Prozess der Parteiöffnung möchte ich weiter vorantreiben. Gleichzeitig müssen wir jene Menschen die zu uns stoßen und Teil der sozialdemokratischen Bewegung werden, bestmöglich in unser großes Netzwerk integrieren und einbinden. Organisatorisch muss es uns gelingen noch bürgernäher zu werden. Wir müssen dafür sorgen, dass sozialdemokratische Politik für die Menschen wieder spürbar wird“, definiert der des. Landesgeschäftsführer Oliver Wieser seine Meilensteine für das Jahr 2018.

„Gerade jetzt in Oppositionszeiten braucht es gut ausgebildete Parteifunktionäre. Die Diskussionen an den Stammtischen gewinnen wir nämlich nicht indem wir den Leuten nach dem Mund reden, sondern nur mit eigenen, sozialdemokratischen Inhalten. Die Aufgabe des Renner-Institutes ist es die Weiterbildung unserer Funktionäre zu forcieren. Ganz in diesem Sinne steht auch die Themenwerkstatt von 25.01. bis 27.01, an der neben vielen anderen großartigen Gästen auch Parteivorsitzender Christian Kern und Bundesgeschäftsführer Max Lercher teilnehmen werden“, so der Vorsitzende der Landesbildungsorganisation Wolfgang Moitzi.