tim-Carsharing-Geidorf-klein

Neue Carsharing-Standorte in Graz

Dienstag, 06. Februar 2018

Es ist gerade erst einmal etwas mehr als ein Jahr her, seit die Graz Linien am Hasnerplatz den ersten tim-Standort eröffnet haben. tim steht für „täglich. intelligent. mobil.“, schafft in Graz für viele Menschen Mobilitätsknoten und bündelt dort als Ergänzung zum Öffentlichen Verkehr Alternativen zum eigenen Auto wie Carsharing (auch elektrisch), Leihwagen, e-Taxis, Fahrradabstellanlagen für das eigene Fahrrad und öffentliche Ladesäulen für private e-Autos. Seitdem ist tim auf der Überholspur: Drei weitere Standorte (Janzgasse/Eggenberger Allee, Schillerplatz und Jakominigürtel) gingen in Betrieb, dazu kamen Carsharingstandorte in der Grazer Innenstadt (Andreas-Hofer-Platz, Lendplatz, Eisernes Tor).

Nun kommen nun zwei weitere dazu: tim-Kunden können ab sofort zusätzlich einen Teil von tim – nämlich konventionelles Carsharing – auch in Mariatrost (Tannhofweg) und am Geidorfplatz nutzen. Dort warten nun jeweils ein tim-Carsharingfahrzeug (Skoda Fabia Combi) auf Nutzerinnen und Nutzer. Aber auch die tim-Mobilitätsknoten mit dem vollen Angebotsprogramm bekommen bald Zuwachs. Denn der tim-Standort im neuen Brauquartier in Puntigam wird im Frühjahr 2018 eröffnet.

Dass tim boomt ist kein Wunder, denn tim ist für alle Menschen da, die saubere und innovative Mobilität schätzen. Und das sind viele Menschen – und es werden täglich mehr. Sie alle nutzen die Carsharing-Fahrzeuge (elektrisch und konventionell) und Leihwagen von tim oder lassen sich mit den tim e-Taxis sauber durch die Stadt chauffieren. Damit sparen sie sich nicht nur Geld, sondern sorgen mit dem Verzicht auf ein eigenes Auto auch für mehr Platz in der Stadt, da weniger Parkplätze gebraucht werden. „Städte in der Größenordnung von Graz kommen nicht umhin, ihre Mobilitätsangebote den Bedürfnissen der Zukunft anzupassen. Wir tun das in Graz bereits und sind somit echte Vorreiter in Europa“, freut sich Holding Graz-Vorstandsdirektorin Barbara Muhr. „Dass tim weit über die Steiermark hinaus für Furore sorgt, zeigte sich ja erst vor kurzem, als wir den Staatspreis Mobilität in Empfang nehmen durften“, ist Muhr stolz.

Äußerst positiv fällt das Kundefeedback auch auf einen weiteren Vorteil von tim aus: „Die im Rahmen von tim angebotenen Autos sind nicht ausschließlich elektrisch und können auch anders als oft angenommen über den Großraum Graz hinaus genutzt werden. Somit ersetzt tim auch herkömmliche Leih- oder Mietautos und kann für Wochenendausflüge genutzt werden“, so Muhr.

Weitere Infos: www.tim-graz.at