AK-Präsident Josef Pesserl: „Bei unserer Fahrradbörse bringen bringen Verkäufer und Käufer von Fahrrädern zusammen.“ Foto: AK Steiermark / Graf

AK-Präsident Josef Pesserl: „Bei unserer Fahrradbörse bringen bringen Verkäufer und Käufer von Fahrrädern zusammen.“ Foto: AK Steiermark / Graf

Ein Drahtesel als Oster-Geschenk

Montag, 05. März 2018

AK-Fahrradbörse 16. bis 18. März, Grazer Messegelände

„Zu Ostern – ein Fahrrad“ – der Drahtesel zählt unter den Geschenk-Wünschen der Kinder zu den Klassikern. Die AK Steiermark bringt Verkäufer und Käufer von Fahrrädern zusammen: Hunderte gebrauchte Drahtesel werden bei der AK-Fahrradbörse neue Besitzer finden. Bis dahin heißt es, Keller und Garagen aufräumen und nicht mehr benutzte – aber voll funktionsfähige – Kinderräder, Mountainbikes, Stadträder oder E-Bikes aufspüren. Diese übernimmt die AK bei der Fahrradbörse ab Freitag, 16. März von 15 bis 18 Uhr, und bietet sie am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 Bis 15 Uhr in der Freilufthalle der Grazer Messe Interessierten zum Kauf an. Der Erlös wird nach Ende der Börse den Verkäufern ohne Abzug ausgezahlt. Nicht abgeholte Verkaufserlöse und Räder werden karitativen Einrichtungen übergeben.

Außerdem wird ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten: Beim AK-Stand gibt es die Möglichkeit für einen Gesundheitscheck, der ARBÖ ist mit einer sogenannten Rauschbrille sowie einem Aufprall- und Mopedsimulator vertreten, der ÖAMTC kommt mit einem Pannenfahrzeug und wird diverse „Radpannen“ beheben. Tipps, wie man Raddiebstähle verhindern kann, kommen von der Polizei Graz, die Radlobby ARGUS stellt ihre Aktion „Steiermark radelt zur Arbeit“ vor und präsentiert eine Lastenradaustellung und re.turn-Radshop&Werkstatt zeigt, wie man aus alt neu macht. Die AUVA ist am Samstag mit der „Mobilen Radfahrschule“ dabei.

Weitere Infos: www.akstmk.at/rad