AMS_Snobe_Aspaeck_Graf_c_AMS_Frankl-klein

v.l.: Karl-Heinz Snobe (Leiter AMS Steiermark), Harald Aspäck (Fachgruppenobmann‐Stellvertreter in der Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister Steiermark), Hannes Graf (Leiter des Service für Unternehmen des AMS Steiermark). Foto: AMS/Frankl

Steiermark: Arbeitslosenquote sinkt weiter

Donnerstag, 01. März 2018

„Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist um 7300 auf 45332 gesunken, immerhin ist das der 21. Monatsrückgang in Folge“, berichtet Karl-Heinz Snobe, Geschäftsführer des Arbeitsmarktservice Steiermark. Die Beschäftigung befindet sich ungebrochen auf Wachstumskurs (geschätzt 509.000) und die Arbeitskräftenachfrage bleibt auf sehr hohem Niveau. In allen Branchen sinkt die Arbeitslosigkeit und werden gleichzeitig neue Stellen geschaffen. „Dennoch“, so Snobe, „darf der positive Trend nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Arbeitslosigkeit in der Steiermark noch deutlich über dem Niveau des Krisenjahres 2009 liegt und nicht alle Gruppen von der guten Konjunktur profitieren.“ Heute beträgt die Arbeitslosenquote 8,2 Prozent, im Krisenjahr 2009 betrug sie 7,7 Prozent. Also noch kein wirklicher Grund für „Feierlaune“.

Über Vermittlung des AMS konnten im abgelaufenen Jahr 70.000 offene Stellen erfolgreich besetzt werden. Dazu trug auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit steirischen Zeitarbeitsunternehmen bei. „Die Chance für arbeitsuchende Fachkräfte  auf einen neuen Arbeitsplatz kann sich damit deutlich erhöhen“, so Harald Aspäck, Fachgruppenobmann‐Stellvertreter in der Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister Steiermark und Hannes Graf, Leiter des Service für Unternehmen (SfU) des AMS Steiermark.