© www.creatina.at

Ab 11 Uhr geht es auf den Hütten heiß her – mit Volksmusik live und „unplugged“, von der klassischen Tanzlmusi bis zu modernen Blech-Brass-Bands. Daneben verwandeln Alphorn- und Weisenbläser das Skigebiet in eine große Outdoor-Bühne.

Beste Stimmung ist bei der Skihüttenroas garantiert. Nostalgie-Skifahrer in originellen Outfits runden das Spektakel ab.

Beste Stimmung ist bei der Skihüttenroas garantiert. Nostalgie-Skifahrer in originellen Outfits runden das Spektakel ab.

Beim Craftbier Festival werden am Berg und im Tal
einfallsreiche Bierkreationen zur Verkostung ausgeschenkt.

Beim Craftbier Festival werden am Berg und im Tal einfallsreiche Bierkreationen zur Verkostung ausgeschenkt.

Prost! Das handgemachte – „handcrafted“ – Bier gilt als das
ehrliche und einfallsreiche Pendant zu den Mainstream-Bieren großer Brauereikonzerne.

Prost! Das handgemachte – „handcrafted“ – Bier gilt als das ehrliche und einfallsreiche Pendant zu den Mainstream-Bieren großer Brauereikonzerne.

Region Hochkönig: Weitläufiges Skigebiet mit 120 Pistenkilometern.

Region Hochkönig: Weitläufiges Skigebiet mit 120 Pistenkilometern.

Viel los am Hochkönig

Dienstag, 13. März 2018

Craftbier Festival und Skihüttenroas sind Highlights bis Saisonende

An keinem anderen Tag gibt es zünftigere Hüttengaudi, stimmungsvollere Livemusik und so viel Nostalgie auf einmal. Am 18. März ist es wieder soweit. Die Skihüttenroas am 18. März ist der wahrscheinlich unterhaltsamste und abwechslungsreichste Tag der Wintersaison am Hochkönig und verzaubert Gäste und Einheimische gleichermaßen.

In und neben 15 Skihütten des weitläufigen Skigebiets mit 120 Pistenkilometern geht die Post ab. Wer reichlich Appetit, seine Skiausrüstung und viel gute Laune mitbringt, ist bestens vorbereitet. Ab 11 Uhr geht es auf den Hütten heiß her – mit Volksmusik live und „unplugged“, von der klassischen Tanzlmusi bis zu modernen Blech-Brass-Bands. Daneben verwandeln Alphorn- und Weisenbläser das Skigebiet in eine große Outdoor-Bühne.

Nostalgie-Skifahrer in originellen Outfits runden das Spektakel ab. Auch für die übrigen Sinne ist einiges geboten: Zur Skihüttenroas werden süße und herzhafte regionale Spezialitäten aufgetischt. Kaum widerstehen kann man außerdem den Spezialitäten, die beim höchsten Bauernmarkt der Alpen angeboten werden. Den ganzen Tag lang verkaufen Bauern aus der Region direkt neben den Pisten feinste Produkte: geräuchertes Rindfleisch, würzigen Käse oder fruchtigen Schnaps, alles hausgemacht aus besten Zutaten. Wer das breite Sortiment voll auskosten möchte, schnallt sich Skier oder Snowboard an und fährt von Hütte zu Hütte durch das ganze Skigebiet.

Bereits eine Woche nach der traditionellen Skihüttenroas steht schon das nächste Highlight auf dem Programm: beim 2. Craftbier Festival der Alpen am 23. und 24. März dreht sich am Hochkönig alles um kreative Innovationen in flüssiger Form. Das handgemachte – „handcrafted“ – Bier gilt als das ehrliche und einfallsreiche Pendant zu den Mainstream-Bieren großer Brauereikonzerne. Es geht nicht darum, das beliebte Getränk im großen Stil zu produzieren und dabei einem massentauglichen Geschmack konstant treu zu bleiben. Craftbier bedeutet vielmehr den Fokus auf die traditionelle Handwerkskunst zu legen, hochwertige Zutaten zu verwenden und damit unkonventionelle Geschmacksrichtungen zu schaffen.

Craftbier-Brauer bringen wahre Vielfalt ins Glas. 14 Brauereien besuchen an diesem Wochenende die Region Hochkönig. Los geht es am Freitag ab ca. 18 Uhr unten im Tal. In teilnehmenden Unterkunftsbetrieben der Orte Maria Alm, Dienten und Mühlbach wird es dann ein Menü mit Verkostung exklusiver Craftbiere geben. Einen Tag später steht ein Ortswechsel an, denn die Brauereien bieten auf den Skihütten der Region kostenlose Bierproben an. Dabei wird in jeder teilnehmenden Hütte ein anderer Braumeister zu Besuch sein, seine Produkte vorstellen und den Gästen Rede und Antwort stehen. Für Festivalstimmung sorgen außerdem Top DJs und Livemusik.

Weitere Infos: www.hochkoenig.at