4©LK-Suppan

Rund um die Uhr per Automatenklick gibt’s köstliche regionale und saisonale Lebensmitteln. Fotos: LK/Suppan

Österreichs erster GenussBauernhof versorgt neues Brauquartier-Puntigam mit 1.200 regionalen und saisonalen Lebensmitteln: Betreiberfamilie Sandra und Markus Hillebrand mit Präsident Franz Titschenbacher (r.)

Österreichs erster GenussBauernhof versorgt neues Brauquartier-Puntigam mit 1.200 regionalen und saisonalen Lebensmitteln: Betreiberfamilie Sandra und Markus Hillebrand mit Präsident Franz Titschenbacher (r.)

Für die künftig 2.000 Bewohner des neuen Zentrums in Puntigam soll ihr GenussBauernLaden eine grüne Oase mit täglich 1.200 frischen, saisonalen Lebensmitteln aus der Region sein.

Für die künftig 2.000 Bewohner des neuen Zentrums in Puntigam soll ihr GenussBauernLaden eine grüne Oase mit täglich 1.200 frischen, saisonalen Lebensmitteln aus der Region sein.

Geöffnet ist der Laden von Montag bis Freitag durchgehend von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 13 Uhr.

Geöffnet ist der Laden von Montag bis Freitag durchgehend von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 13 Uhr.

Generell ist das GenussBauernLaden-Angebot ein Eintauchen in die Welt der saisonalen und regionalen Produkte der nachhaltigen Landwirtschaft.

Generell ist das GenussBauernLaden-Angebot ein Eintauchen in die Welt der saisonalen und regionalen Produkte der nachhaltigen Landwirtschaft.

Genuss-Bauernladen im Brauquartier eingezogen

Mittwoch, 11. April 2018

Stadt trifft Land. Mitten im neuen Brauquartier in Graz-Puntigam hat der GenussBauernLaden der Familie Hillebrand eröffnet. Ab sofort gibt es dort jede Menge Köstlichkeiten zu kaufen: Gemüse- und Obstspezialitäten, Erdäpfel, Sauerkraut, Milch- und Käseprodukte, frisches Fleisch von Schwein, Huhn, Pute, Rind, Lamm und Wild, Geselchtes und Wurstwaren, Säfte, Wein, Edelbrände, Teigwaren, Joghurts, Marmeladen, Honig, Tee, Gewürze, Mehl und Getreide, Brot, Mehlspeisen, Kernöl, Essig, eingelegtes Saures, Aufstriche, Eier, Schokoladen, Pralinen und vieles mehr.

Die Bauernfamilie Hillebrand hat ja bereits im Jahr 2010 den ersten österreichischen GenussBauernhof in Premstätten aufgebaut. Dort, wo auch C&P Immobilien, die „Brauquartier-Macher“, bis November vergangenen Jahres ihren Hauptsitz hatten. „Das war der Auslöser dafür, dass wir vor rund einem Jahr ins Gespräch gekommen sind“, blicken Sandra und Markus Hillebrand zurück. Für die künftig 2.000 Bewohner des neuen Zentrums in Puntigam soll ihr GenussBauernLaden eine grüne Oase mit täglich 1.200 frischen, saisonalen Lebensmitteln aus der Region sein. Aber auch warme, hochwertige Speisen zum Mitnehmen finden sich im Sortiment.

Geöffnet ist der Laden von Montag bis Freitag durchgehend von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 13 Uhr. Um aber auch außerhalb dieser Geschäftszeiten den Kunden ein vielfältiges Angebot an heimischem Essen und Trinken bieten zu können, steht vor dem Geschäft ein Automat. „Per Knopfdruck gibt es hier 33 heimische Spezialitäten rund um die Uhr“, erklärt die Familie bei der Eröffnung.

Auch Franz Titschenbacher, Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark, gratuliert: „Das GenussBauernLaden-Konzept von Familie Hillebrand erfüllt die Wünsche der Städter nach Transparenz bei der Herkunft der Lebensmittel, macht den Wert der bäuerlichen Lebensmittel sichtbar und lädt Interessierte ein, mehr über die Produktion von regionalen, saisonalen Produkten zu erfahren.“

Mit dem WIKI-Kindergarten, der das Brauquartier ja bereits im vorigem Jahr bezogen hat, gibt es bereits eine Kooperation. „Am Montag bringen wir die erste Obst- und Gemüselieferung für die Kleinen“, stellen die Hillebrands das Miteinander der Mieter des Brauquartiers in den Vordergrund. Obst und Gemüse wird ja im eigenen Betrieb in Premstätten angebaut und die Lebensmittel im Laden kommen von 50 bäuerlichen Produzenten aus der Region.

„Generell ist das GenussBauernLaden-Angebot ein Eintauchen in die Welt der saisonalen und regionalen Produkte der nachhaltigen Landwirtschaft“, betonen Sandra und Markus Hillebrand. Bei wöchentlichen Verkostungen lernen die Kunden den besonderen Geschmack dieser Produkte kennen – von Aronia-Spezialitäten über Frizzante, Wein und naturbelassene Säfte bis hin zu Bauernhof-Joghurts und Fleisch- sowie Leberkäsespezialitäten. Darüber hinaus wird es kulinarische Begegnungen beim Grillen, Woazbraten oder Kastanienbraten geben. „Außerdem werden wir regelmäßig Exkursionen zu unserem Hof nach Premstätten machen, wo die Leute dann unmittelbar die landwirtschaftliche Produktion kennenlernen können.“