GrazerKrauthaeuptel10Jahre_0001

Grazer Spitzenköche überraschten die Grazer Krauthäuptel-Bauern zum 10-jährigen Bestehen der Genussregion mit zehn Krauthäuptel-Neukreationen. Mitte: Vizepräsidentin Maria Pein und Krauthäuptel-Sprecher Markus Hillebrand

Der Grazer Krauthäuptel ist in voller Frische wieder da: Markus Hillebrand, Waltraud Hutter, Landesrat Johann Seitinger und Vizepräsidentin Maria Pein. Fotos: beigestellt

Der Grazer Krauthäuptel ist in voller Frische wieder da: Markus Hillebrand, Waltraud Hutter, Landesrat Johann Seitinger und Vizepräsidentin Maria Pein. Fotos: beigestellt

GrazerKrauthaeuptel10Jahre_0008

Knackig frisch mit dem roten Randerl

Freitag, 20. April 2018

„Der Grazer Krauthäuptel ist in knackiger Frische wieder da“, freut sich Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein. Zum heurigen Saisonstart feiern die Krauthäuptel-Bauern mit zehn herausragenden Köchen der Genusshauptstadt Graz das zehnjährige Bestehen ihrer Genussregion. Als Geburtstagsgeschenk überbrachten zehn Grazer Spitzenköche zehn neukreierte Krauthäuptel-Überraschungsgerichte und -rezepte. „Diese Neukreationen sind ein kulinarischer Hochgenuss. Der Aristokrat unter den Salaten ist in der Küche besonders kreativ, spannend und vielfältig verwendbar. Mit seinem leicht süßlichen, bitterfreien Geschmack lässt er sich sehr gut kombinieren“, so die Vizepräsidentin. Der Grazer Krauthäuptel ist mit seinem typisch roten Randerl ein interessanter Begleiter von Süßspeisen ebenso wie von Suppen oder von Fleischgerichten.

Landesrat Johann Seitinger: Ein wahres Edelprodukt. „Jährlich über zehn Millionen Salatköpfe, die am Markt angeboten werden, liefern den Beweis, dass der Grazer Krauthäuptel ein wahres Edelprodukt der Genusshauptstadt Graz ist. Ich danke den zahlreichen Bäuerinnen und Bauern, die jeden Tag in der Früh aufstehen, um die Salatspezialität frisch auf dem Markt anzubieten.“

Grazer Krauthäuptel-Sprecher Markus Hillebrand: Salatproduzenten mit Herz. „Unsere Berufung ist es, den Grazerinnen und Grazern sowie den Steirerinnen und Steirern hochwertigen Salat zu servieren“, sagt Markus Hillebrand, Sprecher der 32 Krauthäuptel-Bauern der Genussregion. Und weiter: „Transparenz ist für uns oberste Prämisse. Wir laden die Liebhaber des Grazer Krauthäuptels, Schüler und Kindergartenkinder auf unsere Höfe ein, um herzuzeigen wie dieser vitaminreiche und kalorienarme Salat wächst.“ Heuer war die nasse und kalte Witterung eine große Herausforderung für die Produzenten. Hillebrand: „Unser Erfahrungsschatz sowie unser hohes Fachwissen haben wesentlich dazu beigetragen, wieder besten Grazer Krauthäuptel auf die Teller zu bringen.“

Im Laufe der kommenden Woche wird diese exklusive steirische Spezialität dann in ausreichenden Mengen und bester Qualität auf den Märkten sein.

„Produkte wie der Grazer Krauthäuptel gehören untrennbar zur Erfolgsgeschichte der Genusshauptstadt Graz“, zeigt sich Waltraud Hutter von der Genusshauptstadt Graz überzeugt: „Daher haben die Gastronomiebetriebe und Restaurants auch sehr gerne mitgemacht und ihre Überraschungsrezepte zur Verfügung gestellt.“