Das Menü
Marinierter Ziegenkäse mit Wildkräutersalat
Cremige Ennstaler Steirerkassuppe mit Schwarzbrot-Croûtons
Buchauer Bachsaibling mit Waldstaudenrisotto, Blattspinat und Pinienkernen
Handgezogener Topfenstrudel & Ziegenmilch-Vanilleeis
Preis: € 45,00 – für Slow Food-Mitglieder: € 35,00 – inkl.Getränkebegleitung (Mostkellerei Veitlbauer)

„Hoamat“-Menü: Marinierter Ziegenkäse mit Wildkräutersalat, Cremige Ennstaler Steirerkassuppe mit Schwarzbrot-Croûtons, Buchauer Bachsaibling mit Waldstaudenrisotto, Blattspinat und Pinienkernen, Handgezogener Topfenstrudel & Ziegenmilch-Vanilleeis, Preis: € 45,00 – für Slow Food-Mitglieder: € 35,00 – inkl.Getränkebegleitung (Mostkellerei Veitlbauer)

Zotter-Menü: Zweierlei Carpaccio, Basilikumpesto / Ruccola / Grana Padano D.O.P / Olivenöl, Consomme double mit Kalbsfarce Nockerl, Kalbsfarce / Nockerl / Safran, Kalb & Rind, Rinderfilet und braisierter Kalbstafelspitz / Sauce Demi Glace / Kartoffel-Sellericreme / Spargel, Zweierlei von der Zotter Schoko, Zartbitter auf Milchschoko / Waldbeerenmark / Chili, Preis: € 45,00 – für Slow Food-Mitglieder: € 35,00, Inklusive Weinbegleitung

Zotter-Menü: Zweierlei Carpaccio, Basilikumpesto / Ruccola / Grana Padano D.O.P / Olivenöl, Consomme double mit Kalbsfarce Nockerl, Kalbsfarce / Nockerl / Safran, Kalb & Rind, Rinderfilet und braisierter Kalbstafelspitz / Sauce Demi Glace / Kartoffel-Sellericreme / Spargel, Zweierlei von der Zotter Schoko, Zartbitter auf Milchschoko / Waldbeerenmark / Chili, Preis: € 45,00 – für Slow Food-Mitglieder: € 35,00, Inklusive Weinbegleitung

Hoamat_Saibling_01

Slow Food Styria Frühlings-Kulinarium

Donnerstag, 19. April 2018

Die ersten beiden Slow Food Styria Frühlings-Kulinarien im Café Kaiserfeld in Graz waren ein voller Erfolg. Begeistere Gäste lobten die Küchenleistungen der von Slow Food Styria präsentierten Gastwirtinnen und Köchinnen Agnes Lemmerer (Sölkstubn, St. Nikolai) sowie Ilse Blachfellner-Mohri (Gasthof Eberhard, St. Michael) und Helga Schenkermaier-Leis (Erzbergbräu, Eisenerz).

„Der Beweggrund dieser Slow Food Styria Veranstaltungsreihe ist, Köchinnen und Köche sowie Manufakturen, deren Betriebe abseits der Hauptverkehrsrouten liegen, aufgrund ihrer Leistungen jedoch besondere Beachtung verdienen, eine Bühne zu bieten um zu demonstrieren, dass sich ein Umweg zu diesen Betrieben jederzeit lohnt“, so Manfred Flieser von Slow Food Styria.

Nun folgen zwei weitere Frühlings-Kulinarien am 26. und 30. April 2018. Am 26. April sind noch 6 Plätze frei, am 30. April können noch 4 bewusste Genießer reservieren. Veranstaltungsort: Café Kaiserfeld – Governor’s Room – Graz, Kaiserfeldgasse 19-21. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Reservierungen an: m.flieser@a1.net

Donnerstag, 26. April: Restaurant „Hoamat“ & Mostkellerei Veitlbauer

Wie es schon der Name verrät, werden im Restaurant „Hoamat“ nicht internationale Gerichte imitiert, Bianca Rohrer und Ulrich Matlschweiger schwören auf typische Regionalkost, welche nach Slow Food-Manier sorgfältig zubereitet wird. Allein für den Genuss der cremigen Steierkassuppe lohnt sich ein Umweg in das Dorf im Naturpark Eisenwurzen.

Montag, 30. April: „Kalb trifft Rind“ – Kalbfleisch Manufaktur Zotter

Veredeltes Kalbfleisch von steirischen Zuchtbetrieben: Vom T-Bone- und Rib-Eye-Steak (dry aged) über Lungenbraten und Tafelspitz bis zu Wangerl und Gulaschfleisch, von der Kalbsleberpastete über die Leberstreichwurst bis zur Kalbspariser – alles in Premiumqualität. Erhältlich sind Zotters Kalbfleischspezialitäten über den Online-Shop oder den Verkauf ab Manufaktur.