kl AS_JAW_-_Wilfried_Moertl_-__B1A1219

Soziallandesrätin Kampus (3. v.l.) eröffnet das „Haus der Vielfalt“ in Bruck an der Mur

Stützpunkt sozialer Arbeit

Montag, 23. April 2018

Neuer JAW-Standort in Bruck: „Haus der Vielfalt“

Vergangenen Freitag eröffnete Soziallandesrätin Doris Kampus im Beisein zahlreicher Ehrengäste den neuen Standort von Jugend am Werk in der Erzherzog-Johann-Gasse-6 in Bruck an der Mur. Das „Haus der Vielfalt“ versteht sich als individuelle Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien sowie für Menschen mit Behinderung.

„Mit diesem Haus haben wir einen echten Stützpunkt der sozialen Arbeit in der Region geschaffen“, freut sich Aufsichtsratsvorsitzende Anna Rieder über den neuen Standort. Neben Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe teilen sich nunmehr die „Frühen Hilfen“ (Unterstützung für Schwangere, Eltern und Familien) die Mobilen Dienste für Menschen mit Behinderung sowie die aus St. Marein übersiedelte Sozialpädagogische Wohngemeinschaft „trapez“ ein und dieselbe Adresse.

Alles unter einem Dach

Für Geschäftsführer Walter Ferk war die Zusammenführung von vormals drei auf nunmehr einen Standort logischer Schritt: „So können wir nicht nur die Instandhaltungskosten gering halten – vor allem unsere Kundinnen und Kunden profitieren“. Leiterin Hilde Scheikl: „Wir sind ein Ort der Vielfalt, an dem Träume, Bedürfnisse, Ängste und Sorgen – das Leben – Platz finden.“

Das rundum erneuerte Haus wurde in rund 6-monatiger Bauzeit zeitgemäß adaptiert, insgesamt stehen rund 450 m² Wohn- und Beratungsflächen zur Verfügung Jugend am Werk ist in Bruck an der Mur seit Mitte der 1990er-Jahre tätig. Unter anderem war der Bezirk die erste Pilotregion, in der die Frühen Hilfen 2014 im Auftrag der Steiermärkischen Gebietskrankenkassen umgesetzt wurden. Mit 1042 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt Jugend am Werk zu den vielfältigsten und größten Anbietern sozialer Dienstleistungen in der Steiermark. www.jaw.or.at