GEOPHO-0270

Präsident Josef Herk (2.v.r.) zieht am heutigen Tag der Arbeitgeber gemeinsam mit den beiden Vizepräsidenten Andreas Herz und Benedikt Bittmann sowie Direktor Karl-Heinz Dernoscheg (v.l.) unter dem Motto „Wirtschaft legt Zeugnis ab“ Bilanz. Denn: „Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind in der Steiermark ein starkes Team, das zeigt der gemeinsam erzielte Wohlstand.“ Foto: Fischer

Tag der Arbeitgeber: Wirtschaft legt Zeugnis ab

Montag, 30. April 2018

Mit dem „Tag der Arbeitgeber“ am 30. April setzt die WKO Steiermark ein starkes Zeichen für noch mehr Unternehmertum. „Unsere Betriebe leisten tagtäglich Hervorragendes und sichern damit Wachstum und Wohlstand für unser Land – dafür wollen wir uns gerade am Tag der Arbeitgeber bedanken“, betont die Führungsspitze der WKO Steiermark geschlossen. Josef Herk, Benedikt Bittmann, Andreas Herz und Karl-Heinz Dernoscheg nehmen diesen „besonderen Tag“ zum Anlass, um unter dem Motto „Wirtschaft legt Zeugnis ab“ Bilanz zu ziehen.

Der 1. Mai – Tag der Arbeit – steht vor der Tür. Ein Tag, der Jahr für Jahr seitens der Arbeitnehmervertreter zelebriert wird – die Rolle der Arbeitgeber findet dabei aber wenig Beachtung. „Aus diesem Grund hat sich die Wirtschaftskammer dazu entschlossen, den 30. April wie schon in den Vorjahren zum ,Tag der Arbeitgeber‘ auszurufen“, berichtet WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk. Diesen will man nicht für Aufmärsche, sondern für eine inhaltliche Auseinandersetzung nützen, wie Herk betont: „Unternehmertum ist natürlich das ganze Jahr über unser Leitthema. Gerade diesen speziellen Tag, den 30. April, wollen wir aber dafür nützen, um zu sensibilisieren. Denn Tatsache ist: Ohne Arbeitgeber gebe es keine Beschäftigung und damit keinen Wohlstand. Eine Leistung, die man gar nicht hoch genug einschätzen kann. Darum ist es mir auch ein persönliches Anliegen unseren Unternehmern einfach einmal ,Danke‘ zu sagen.“ Einen Angriff gegen die Arbeitnehmervertreter sieht Herk darin nicht: „Im Gegenteil. Arbeitnehmer und Arbeitgeber sind in der Steiermark ein starkes Team. Das zeigt der Wohlstand, den wir gemeinsam erreicht haben – und diesen gilt es weiter zu sichern. Gerade am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, sollte man sich diesem Thema widmen, und dazu gehört nun auch einmal die Frage: Was wäre ein solcher Tag ohne Arbeitgeber?“