SONY DSC

Foto: sfg.at/Zenz

Weststeirische Fleischerei setzt auf Hightech für volle Transparenz

Donnerstag, 12. April 2018

„Für die Kunden ist es einfach ein Vorteil, wenn Sie auf den Preisschildern immer die jeweils aktuellen Angebotspreise sehen“, ist Thomas Klinger überzeugt von seinem Hightech-Waagen- und Kassensystem und den elektronischen Preisschildern, die er im Sommer letzten Jahres installiert hatte. „Denn nichts ist schlimmer, als wenn der Kunde sich durch einen unabsichtlich nicht mehr aktuellen Preis betrogen fühlt.“ Die familieneigene Fleischerei im weststeirischen Groß St. Florian versorgt seit mehr als 40 Jahren Menschen der Umgebung mit hochwertigen Fleischprodukten und Feinkost aus der Region.

Natürlich habe sich das Geschäft in den letzten Jahren verändert, so Klinger. Nicht zuletzt aufgrund der immer strenger werdenden Hygienevorschriften, Lebensmittelkennzeichnungen, Allergenbestimmungen und der Registrierkassenpflicht. Diese Herausforderungen waren mit den alten Systemen nicht mehr zu meistern. „Wir haben 130 verschiedenen Produkte in unserem Sortiment“, erklärt der Fleischer, „und jedes dieser besteht natürlich aus unterschiedlichsten Zutaten, die eben bestimmte Allergene aufweisen. Was früher einfach eine Wurst war, ist heute ein Produkt mit aufgeschlüsselter Zutatenangabe, ebenso vielen Gewürzen und anderen kennzeichnungspflichtigen Elementen. All das muss für den Kunden am Etikett ersichtlich sein – inklusive Allergene. Und außerdem ändern sich, wie gesagt, ja auch die Preise laufend, gibt es Aktionen, Mengenrabatte und Abverkäufe.“

Jetzt hat die Fleischerei Klinger eben ein System für alles. „Wiewohl es aber zu Beginn viel Arbeit bedeutete, da wir alle Daten unserer Produkte – Zutaten, Allergene, Merkmale, Preise – ins System eingeben mussten“, blickt Thomas Klinger zurück. Aber der Aufwand hat sich gelohnt, wie der Fleischermeister heute weiß. Es gibt die aktuellen Preise auf Mausklick vom Büro aus auf die Kassa, alle vier Waagen, die elektronischen Preisschilder sowie die gesamte anschließende Etikettierung. „Damit sind wir im ganzen Geschäft immer am aktuellsten Informationsstand und die Kunden bekommen eine korrekte, übersichtliche, vollständige und informative Rechnung.“ Und auch für die Mitarbeiter bedeutet das eine wesentliche Arbeitserleichterung und die Sicherheit, kaum Fehler zu machen. Zumal das ganze System sozusagen kommuniziert und man immer auf dem Laufenden bleibt.

Siehe auch https://www.sfg.at/cms/3455/8524/Hightech-fuer-volle-Transparenz//