kl Weltspielttag

Familienlandesrätin Ursula Lackner und Ernst Muhr von Fratz Graz läuten den Weltspielttag am 28. Mai ein. Foto: Land Stmk

„Lasst uns draußen spielen“

Freitag, 25. Mai 2018

Weltspieltag 2018, Montag, 28. Mai

Jährlich machen am Weltspieltag Kinder und Jugendliche auf ihr Recht auf freies Spiel aufmerksam. Heuer unter dem Titel: Lasst uns draußen spielen! Die zunehmende Verdichtung in Wohngebieten, Versiegelung und intensivere Nutzung von Frei- und somit Spielflächen, der motorisierte Verkehr sowie Verbote und meckernde Erwachsene engen Kinder in ihrem Spiel- und Bewegungsdrang immer stärker ein.

„Kinder profitieren vom Draußenspielen. Sie leben ihren natürlichen Bewegungsdrang aus, machen wichtige Naturerfahrungen und eignen sich selbst ihren Sozialraum an“, misst Familienlandesrätin Ursula Lackner dem Weltspieltag eine große Bedeutung bei.

Im Grazer Volksgarten lädt „Fratz Graz“ von 14 bis 18 Uhr Kinder zum „Riesenspielfest“, aber auch außerhalb der Landeshauptstadt ist „Fratz Graz“ rund um den Weltspieltag aktiv. Ludovico ist von 11 bis 15:30 Uhr mit einer mobilen Spielestation im Grazer Stadtpark beim Spielplatz Saraugasse (nur bei Schönwetter) anzutreffen. Unabhängig vom Wetter sind am Weltspieltag die Gebühren beim Spieleverleih Ludothek (Karmeliterplatz 2, Graz) um die Hälfte reduziert.

Mitmachwettbewerb

Ob aus Sand, Karton, Ästen oder Brettern, jede Burg spielt mit. Kinder, die sich am Weltspieltag, also am Montag, auf einem öffentlichen Platz in ihrer Gemeinde treffen und dort eine Burg bauen, können eine „Fratz-Graz“-Spielzeugausleihstation gewinnen. Ein Foto von sich und der Burg samt einen Zettel mit der Aufschrift „Weltspieltag 2018“ bis spätestens 8. Juni 2018 per Mail an sonja.postl@fratz-graz.at einschicken.