20150416-IMG_8760 Kopie

Fotos: Heimo Ruschitz

Bischof Wilhelm Krautwaschl

Bischof Wilhelm Krautwaschl

20150416-IMG_8785 Kopie

20150416-IMG_8800 Kopie

800 Jahre Diözese: Katholiken feiern

Freitag, 22. Juni 2018

Morgen und Sonntag gibt es den Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 800-Jahr-Jubiläum der Diözese Graz-Seckau.

Samstag, 23. Juni

Die Katholische Kirche lädt zum Gespräch und Dialog an acht Plätzen der Grazer Innenstadt ein. Symbolisch werden dabei auch acht Themen abgehandelt. Vom Schlossbergplatz, über den Landhaushof laden die Organisatoren zu Gesprächen mit Prominenten. Darunter: Viktoria Schnaderbeck (Fußballerin), Landtagspräsidentin Bettina Vollath, die Bischöfe Wilhelm Krautwaschl und Hermann Glettler, Arnold Mettnitzer, Barbara Frischmuth, Willi Gabalier, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner, Stadtrat Kurt Hohensinner, Tarek Leitner, Iris Laufenberger, Alfons Haider und andere.

Kinderprogramm

Der Tummelplatz gehört an diesem Tag den Kindern. Ein breites Angebot an Konzerten, Workshops, Experimenten wartet auf die Jugend. Familienforschung, Frischzellenkur, Gewinnspiele, Wissenswertes zum eigenen Namen, Bildung, Geschichte und Kirchenschätze, ebenso wie Verkostungen bietet die Kirchenmeile in der Herrengasse.

Höhepunkt am Samstag ist der Festakt um 18:00 Uhr. Nach Grußworten von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Bürgermeister Siegfried Nagl und Vertretern anderer Konfessionen und Religionen wird Bischof Wilhelm Krautwaschl die „Botschaft für die Steiermark“ proklamieren. Es ist dies eine Erklärung, wie die Katholische Kirche ihre Aufgabe und Rolle in der Zukunft der steirischen Gesellschaft sieht. Mit einer Agape klingt der Festakt dann aus.

Sonntag, 24. Juni

Der geschichtsträchtige Platz der Versöhnung im Grazer Stadtpark ist das Zentrum einer großen Eucharistiefeier um 10 Uhr Vormittag. Danach wird, so kündigen die Organisatoren an, ordentlich gefeiert. Dabei sein werden Kardinal Schönborn, Erzbischof Lackner und die Erzbischöfe aus Banja Luka und Maribor. Nicht fehlen darf auch die nötige „Verpflegung“. Für den Genuss dabei sorgen regionale Köstlichkeiten: vegetarische Strudel aus der Umgebung, bis zu Steirerkas-Nockerl aus dem Ennstal und Bier von der Brauerei Murau.

Wichtiger Hinweis

Am Sonntag, den 24. Juni gilt in Kooperation mit der Verbundlinie das Prinzip Stundenticket als Tagesticket. Der Eintritt in die Ausstellung „Last und Inspiration“ (Diözesanmuseum, Priesterseminar) ist kostenlos. Für die Ausstellung „Glaube, Liebe, Hoffnung“ (Kunsthaus) gilt eine Ticketaktion 1+1.

Details zum Programm:

http://www.800-jahre-graz-seckau.at/