IMG_0255

v.l.: Klemens Hofmann-Wellenhof (Team Österreich 1), Christian Purrer (Energie Steiermark), Stadtrat Kurt Hohensinner, Benedikt Hofmann-Wellenhof (Obmann Footvolley Austria), Josef Luster (GF Plezuro GmbH), Weliton „Coquinha“ Silva (Trainer Österreich).

Draw_EFVL

Am Podium bei der Pressekonferenz saßen Stadtrat für Bildung, Integration und Sport Kurt Hohensinner, Energie-Steiermark-Vorstandssprecher Christian Purrer, die Gebrüder Benedikt (Obmann Foovolley Austria) und Klemens Hofmann-Wellenhof (Team Österreich 1).

Am Podium bei der Pressekonferenz saßen Stadtrat für Bildung, Integration und Sport Kurt Hohensinner, Energie-Steiermark-Vorstandssprecher Christian Purrer, die Gebrüder Benedikt (Obmann Foovolley Austria) und Klemens Hofmann-Wellenhof (Team Österreich 1).

Alle Augen werden auf Graz gerichtet sein!

Freitag, 01. Juni 2018

33 Teams aus 15 Nationaen werden sich von 6. bis 9. Juni in Graz im Footvolley matchen – bei der „Energie Steiermark European Footvolley Championship powered by Burger King.

Eventorganisator und Footvolley Austria Obmann Benedikt Hofmann-Wellenhof: „Footvolley in Österreich hat eine längere Geschichte. Seit 2012 wächst der Sport nach und nach und mit der EM in Graz erreichen wir den bisher größten Meilenstein der Geschichte. Der Hauptplatz ist als Location perfekt. Man merkt, dass das Interesse an der Sportart wächst, auch international werden alle Augen auf Graz gerichtet sein. Wir rechnen mit großem internationalen Medieninteresse.“

Auch Stadtrat Kurt Hohensinner ist voller Vorfreude auf das Turnier: „Die Stadt arbeitet ständig daran ihr sportliches Image aufrechtzuerhalten. Wir investieren in die Infrastruktur, den Breitensport und ‚Leuchtturm Sportveranstaltungen‘, wie die Footvolley Europameisterschaft. Ich möchte mich bei den Veranstaltern und Sponsoren bedanken, die diese Veranstaltung ermöglichen.“

Christian Purrer, Vorstandsprecher des Hauptsponsors Energie Steiermark, erklärte den Wert der Partnerschaft: „Die Energie Steiermark möchte sich als innovatives Unternehmen positionieren. Die dynamische Sportart Footvolley passt perfekt zu uns.“

Im Anschluss fand die offizielle Gruppenauslosung statt. Österreichs Damenteam trifft in der Gruppe A auf Niederlande 1, Schweden 2 und das Team aus Israel. Bei den Herren kommt es bereits in der Gruppenphase zum Österreicher-Duell. Die in Gruppe A gesetzten Hofmann-Wellenhof Brüder bekamen von Purrer die Niederlande, Schweiz und Österreich 2 zugelost. Wer für Österreich das zweite Team stellt, wird bei der nationalen Qualifikation am 6. Juni ermittelt.

Klemens Hofmann-Wellenhof blickt den Duellen in Gruppe A optimistisch entgegen: „Wir sind zufrieden mit dieser Gruppe. Die Niederländer und Schweizer kennen wir bereits aus früheren Turnieren und die Bilanz spricht für uns. Dass es auch gleich gegen unsere nationalen Konkurrenten geht, ist besonders für die Fans ein Leckerbissen. Unser Ziel ist das Halbfinale.“