GEOPHO-1594

Schülerinnen und Schüler der Volksschule Mariagrün mit (v.l.) Stadtrat Kurt Hohensinner, Konrad Guggi, Servus-Geschäftsführer Michael Hierzenberger, Harald Posch (Servus) und Saubermacher-Eigentümer Hans Roth am Ökohof in Marigrün, wo das Bienenhotel aufgestellt wurde. Fotos: Servus

GEOPHO-1725

„Bee happy“ in Mariagrün

Dienstag, 03. Juli 2018

Neben den Honigbienen sind in der Steiermark ca. 700 verschiedene Wildbienenarten beheimatet. Sie sind die ersten im Frühjahr, die die Obstbäume bestäuben und deshalb für die Natur besonders wichtig. In Bienenhotels können die jungen Wildbienen gut heranwachsen. Gemeinsam mit dem Naturschutzbund Steiermark initiierte Saubermacher Hans Roth anlässlich seines 70. Geburtstages das Bienen-Hotel-Schulprojekt. „Der Schutz der Umwelt ist uns ein wichtiges Anliegen. Mit diesem Bienen-Umweltprojekt geben wir auch Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und sich persönlich für ihre Umwelt zu engagieren.“

Im Rahmen des Projektes werden Bienen-Hotels in unterschiedlichen Größen und teilweise auch in speziellen Abfallbehältern untergebracht und österreichweit an Schulen übergeben, die sich besonders für den Umweltschutz ausgezeichnet haben – eine davon ist Mariagrün. In einem zweistündigen Workshop am Ökohof Graz wurde das Insektenhotel gemeinsam mit Schülern der 3a Klasse und deren Klassenlehrerin Petra Rabl unter fachkundiger Anleitung von Wildbienenhotel-Erbauer Konrad Guggi befüllt.

Danach konnte das Bienen-Hotel offiziell an die Volksschule Mariagrün übergeben werden –im Beisein von Hans Roth, Stadtrat Kurt Hohensinner und Michael Hierzenberger, dem Geschäftsführer der Servus Abfall Dienstleistungsgesellschaft, einem gemeinsamen Unternehmen der Holding Graz und Saubermacher. „Servus als der Nahentsorger der Grazerinnen und Grazer, sorgt täglich für eine saubere und lebenswerte Stadt und freut sich, mit der Bienen-Hotel-Aktion einen Beitrag für unsere Umwelt zu leisten“, so der Servus-Geschäftsführer.