Getzinger-Wieser-Schickhofer-Lackner-Schwarz

v.l.: Kinderfreunde Landesvorsitzende Alexia Getzinger, Landesgeschäftsführer Oliver Wieser, Partei-Chef Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer, Landesrätin Ursula Lackner und Klubobmann Hannes Schwarz. Fotos: SPÖ Steiermark

„Mit rund 45 Spielefesten, die auch in diesem Sommer in der ganzen Steiermark stattfinden werden, wollen wir wieder einen kleinen Beitrag zur Feriengestaltung leisten und für unvergessliche Kindheitserinnerungen sorgen. Denn die Kinder sind unsere Zukunft, und wir sind dafür verantwortlich, wie diese aussehen wird“, so SPÖ-Landesgeschäftsführer Oliver Wieser, der hinzufügt: „Ein großer Dank gilt den engagierten und motivierten Funktionärinnen und Funktionären sowie unzähligen freiwilligen Helfern in den Ortsparteien. Ohne deren unermüdlichen Einsatz wäre es nicht möglich, diese Veranstaltungen flächendeckend in der ganzen Steiermark durchzuführen.“

„Mit rund 45 Spielefesten, die auch in diesem Sommer in der ganzen Steiermark stattfinden werden, wollen wir wieder einen kleinen Beitrag zur Feriengestaltung leisten und für unvergessliche Kindheitserinnerungen sorgen. Denn die Kinder sind unsere Zukunft, und wir sind dafür verantwortlich, wie diese aussehen wird“, so SPÖ-Landesgeschäftsführer Oliver Wieser, der hinzufügt: „Ein großer Dank gilt den engagierten und motivierten Funktionärinnen und Funktionären sowie unzähligen freiwilligen Helfern in den Ortsparteien. Ohne deren unermüdlichen Einsatz wäre es nicht möglich, diese Veranstaltungen flächendeckend in der ganzen Steiermark durchzuführen.“

Auch der steirische SPÖ-Landtagsklub hat sich etwas Besonderes für diese Kampagne ausgedacht. Mit einer „Postkarten-Aktion“ lädt er alle Steirerinnen und Steirer ein, ihre Wünsche für die Zukunft unserer Kinder an ihn zu adressieren. Damit erhält die steirische Bevölkerung die Möglichkeit, sich aktiv in die Arbeit des SPÖ-Landtagsklubs einzubringen. Klubobmann Hannes Schwarz dazu: „Die steirischen SPÖ-Landtagsabgeordneten sind auch in der sitzungsfreien Zeit in den Regionen unterwegs und tragen ihren Teil zur Kampagne bei. Ich freue mich über viele Antwortsendungen und auf die Vorschläge der Steirerinnen und Steirer!“

Auch der steirische SPÖ-Landtagsklub hat sich etwas Besonderes für diese Kampagne ausgedacht. Mit einer „Postkarten-Aktion“ lädt er alle Steirerinnen und Steirer ein, ihre Wünsche für die Zukunft unserer Kinder an ihn zu adressieren. Damit erhält die steirische Bevölkerung die Möglichkeit, sich aktiv in die Arbeit des SPÖ-Landtagsklubs einzubringen. Klubobmann Hannes Schwarz dazu: „Die steirischen SPÖ-Landtagsabgeordneten sind auch in der sitzungsfreien Zeit in den Regionen unterwegs und tragen ihren Teil zur Kampagne bei. Ich freue mich über viele Antwortsendungen und auf die Vorschläge der Steirerinnen und Steirer!“

Landesrätin Ursula Lackner unterstreicht das von Partei-Chef Michael Schickhofer Gesagte und betont, dass in der aktuellen Regierungsperiode bereits viele Verbesserungen erreicht werden konnten: „Alle Eltern kennen diesen Zwiespalt: Einerseits sollen die Sommerferien die schönste und abwechslungsreichste Zeit für die Kinder sein, andererseits lassen sich die neun Wochen Ferien nur schwer mit dem Beruf der Eltern vereinbaren. Deshalb haben wir die Förderungen für die Fereinaktionen erhöht und dadurch sowohl den Umfang als auch die Qualität des Angebots um vieles verbessert“, so Ursula Lackner. „Bereits im letzten Jahr haben rund 5000 Kinder dieses verbesserte Angebot genutzt. Das entspricht einem Anstieg von bis zu 25 Prozent. Hier werden wir versuchen, weiter auszubauen und neue Ideen zu entwickeln, um auch über die Ferien hinaus eine hochwertige Betreuung in allen Regionen sicherzustellen. Gestalten wir eine Welt, zu der Kinder gehören sollen, zu der Familien gehören sollen“, so die Landesrätin abschließend.

Landesrätin Ursula Lackner unterstreicht das von Partei-Chef Michael Schickhofer Gesagte und betont, dass in der aktuellen Regierungsperiode bereits viele Verbesserungen erreicht werden konnten: „Alle Eltern kennen diesen Zwiespalt: Einerseits sollen die Sommerferien die schönste und abwechslungsreichste Zeit für die Kinder sein, andererseits lassen sich die neun Wochen Ferien nur schwer mit dem Beruf der Eltern vereinbaren. Deshalb haben wir die Förderungen für die Fereinaktionen erhöht und dadurch sowohl den Umfang als auch die Qualität des Angebots um vieles verbessert“, so Ursula Lackner. „Bereits im letzten Jahr haben rund 5000 Kinder dieses verbesserte Angebot genutzt. Das entspricht einem Anstieg von bis zu 25 Prozent. Hier werden wir versuchen, weiter auszubauen und neue Ideen zu entwickeln, um auch über die Ferien hinaus eine hochwertige Betreuung in allen Regionen sicherzustellen. Gestalten wir eine Welt, zu der Kinder gehören sollen, zu der Familien gehören sollen“, so die Landesrätin abschließend.

Auch Alexia Getzinger (li. im Bild), Landesvorsitzende der Kinderfreunde Steiermark, zeigt sich begeistert von der Sommerkampagne der steirischen Sozialdemokratie: „Feriengestaltung, Nachmittagsbetreuung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie – das alles gehört zum Alltagsgeschäft der Kinderfreunde. Für diese Themen kämpfen wir seit 110 Jahren. Es ist Teil unseres Kerngeschäfts dafür zu sorgen, dass Kinder sich gut entwickeln, Demokratie lernen und am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Deshalb freut es mich, dass die steirischen SPÖ diese Themen mit ihrer aktuellen Kampagne in den Fokus rückt, und es ist für mich selbstverständlich, dass die Kinderfreunde hier als Kooperationspartnerin mit an Bord sind.“

Auch Alexia Getzinger (li. im Bild), Landesvorsitzende der Kinderfreunde Steiermark, zeigt sich begeistert von der Sommerkampagne der steirischen Sozialdemokratie: „Feriengestaltung, Nachmittagsbetreuung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie – das alles gehört zum Alltagsgeschäft der Kinderfreunde. Für diese Themen kämpfen wir seit 110 Jahren. Es ist Teil unseres Kerngeschäfts dafür zu sorgen, dass Kinder sich gut entwickeln, Demokratie lernen und am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Deshalb freut es mich, dass die steirischen SPÖ diese Themen mit ihrer aktuellen Kampagne in den Fokus rückt, und es ist für mich selbstverständlich, dass die Kinderfreunde hier als Kooperationspartnerin mit an Bord sind.“

Hört man da schon Wahlkampf heraus?

Montag, 16. Juli 2018

Vom gesetzmäßigen Ablauf her sollte die nächste Landtagswahl im Frühjahr 2020 sein, die letzte gab es im Mai 2015. Damals schaffte die SPÖ noch knapp die Stimmenmehrheit vor der Schützenhöfer-ÖVP und dahinter kam knapp die FPÖ mit dem jetzigen Verteidigungsminister Mario Kunasek. Dennoch trat Franz Voves als Landeshauptmann zurück. Dies hatte er im Falle eines Ergebnisses unter 30 Prozent („meine Schmerzgrenze“) Monate vorher angekündigt. Er überließ in der Folge Hermann Schützenhöfer den Landeshauptmann-Sessel – praktisch kampflos. Bis heute sehen Weggefährten und Funktionäre darin einen „Verrat“.

In der türkisblauen Koalition von Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache und der guten Stimmung für sie sehen politische Beobachter den Auslöser dafür, dass Hermann Schützenhöfer überlegt, schon im kommenden Jahr (2019) die knappe Million steirischer Wähler zu den Urnen zu rufen. Er tritt bekanntlich noch einmal als Spitzenkandidat der steirischen ÖVP an. Sein Traum: die ÖVP wieder zur stimmenstärksten Partei zu machen und dann beruhigt die politische Bühne zu verlassen. Mario Kunasek, der jetzige FPÖ-Verteidigungsminister, und SPÖ-Chef Michael Schickhofer werden die Herausforderer sein.

Auftakt zur Sommerkampagne

Passend zum inhaltlichen Schwerpunkt der Sommerkampagne lud die steirische SPÖ in den Räumlichkeiten der Kinderfreunde Steiermark zur Auftakt-Pressekonferenz. Das Podium mit Partei-Chef Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer, Landesrätin Ursula Lackner, Klubobmann Hannes Schwarz, Landesgeschäftsführer Oliver Wieser und Kinderfreunde Landesvorsitzende Alexia Getzinger spiegelte dabei die volle Breite und Geschlossenheit der steirischen Sozialdemokratie wider. Und da war schon Wahlkampf heraus zu hören.

„Für mich ist es einer der wichtigsten Aspekte der Politik, sich um die Kinder in unserem Land zu kümmern. Das ist auch meine ganz persönliche Motivation und mein Antrieb, die Zukunft der Steiermark zu gestalten. Gemeinsam mit den Bürgermeistern werden wir daher in den kommenden Wochen und Monaten die Kinder in den Mittelpunkt stellen“, geht der steirische SPÖ-Chef Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer gleich zu Beginn auf die Hintergründe der Kampagne ein.

„Die Kinder gehören in das Herz unserer Städte und Gemeinden. Deshalb werden wir -gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern- eine Spielplatzoffensive starten. Darüber hinaus werden wir auch in die steirischen Bibliotheken investieren, denn diese sind ein Ort des Miteinanders und der Begegnung“, nennt Schickhofer konkrete Beispiele für bevorstehende Projekte und setzt fort: „Generell werden wir in allen steirischen Gemeinden die Kinder- und Jugendarbeit forcieren, denn in jedem Sportverein, bei der Feuerwehr oder im Musikverein, werden unseren Kindern wichtige Werte für das Leben vermittelt. Als Gemeindereferent werde ich für den entsprechenden finanziellen Schub in diesen Einrichtungen sorgen“, so Schickhofer weiter.

„Aber eines ist uns besonders wichtig. Wir wollen nicht, dass die Steirerinnen und Steirer bis zu 12-Stunden am Tag und 60-Stunden die Woche arbeiten müssen. Wir fordern mehr planbare Zeit für Familie, Freizeit und Ehrenamt“, so Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer, der fortsetzt: „Wir wollen eine Zukunft für unsere Kinder, in der Papa und Mama ausreichend Zeit mit ihnen verbringen können, und nach wie vor jemand ehrenamtlich das Jugendtraining im Sportverein leiten kann“, findet der steirische SPÖ-Chef klare Worte

„Wir werden alles dafür tun, dass unsere Kinder in der Steiermark eine gute und sichere Zukunft haben. Alle Kinder dieses Landes können sich darauf verlassen, dass ich auf sie genauso schaue wie auf meine eigenen“, so Schickhofer abschließend.