NAZ - Schaubild - Außen_2018-06-27

Fotos: Christoph Miksch/Land Steiermark

Bundesminister Mario Kunasek, ÖSV-Vizepräsident Anton Leikam, Vizebürgermeister der Stadt Eisenerz Christian Berger, NAZ-Geschäftsführer Christan Schwarz, ÖSV-Kombinierer Lukas Klapfer, JUFA-Vorstandsvorsitzender Gerhard Wendl, Landeshauptmannstellvertreter Michael Schickhofer, Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache und Sportlandesrat Anton Lang.

Bundesminister Mario Kunasek, ÖSV-Vizepräsident Anton Leikam, Vizebürgermeister der Stadt Eisenerz Christian Berger, NAZ-Geschäftsführer Christan Schwarz, ÖSV-Kombinierer Lukas Klapfer, JUFA-Vorstandsvorsitzender Gerhard Wendl, Landeshauptmannstellvertreter Michael Schickhofer, Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache und Sportlandesrat Anton Lang.

Landeshauptmannstellvertreter Michael Schickhofer: „Der steirische Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer freut sich über die nächste Großinvestition in Eisenerz: "Eisenerz gelingt der Absprung in die Zukunft. Nach dem modernsten Tunnelforschungszentrum der Welt und hochmodernen Schanzenanlagen am Nordischen Ausbildungszentrum bekommen auch unsere Athleten Unterkünfte, die dem Stand der Zeit entsprechen. Der Nordische Wintersport ist eine einmalige Chance für Eisenerz und ein Turbo für die gesamte Obersteiermark. Setzen wir weiterhin auf die Stärkefelder in der Obersteiermark, um unseren Kindern eine starke Steiermark zu bieten", so der Landeshauptmann-Vize, der das Projekt aus seinem Ressort in Millionenhöhe unterstützt hat.

Landeshauptmannstellvertreter Michael Schickhofer: „Der steirische Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer freut sich über die nächste Großinvestition in Eisenerz: "Eisenerz gelingt der Absprung in die Zukunft. Nach dem modernsten Tunnelforschungszentrum der Welt und hochmodernen Schanzenanlagen am Nordischen Ausbildungszentrum bekommen auch unsere Athleten Unterkünfte, die dem Stand der Zeit entsprechen. Der Nordische Wintersport ist eine einmalige Chance für Eisenerz und ein Turbo für die gesamte Obersteiermark. Setzen wir weiterhin auf die Stärkefelder in der Obersteiermark, um unseren Kindern eine starke Steiermark zu bieten", so der Landeshauptmann-Vize, der das Projekt aus seinem Ressort in Millionenhöhe unterstützt hat.

Nächster Meilenstein für Nordisches Ausbildungszentrum Eisenerz

Dienstag, 10. Juli 2018

Karriere mit Lehre/Matura und Spitzensport – diesem Credo verpflichtet, ist das Nordische Ausbildungszentrum (NAZ) Eisenerz seit 36 Jahren eine der wichtigsten Kaderschmieden für den nordischen Sport in Österreich. Das duale Ausbildungsmodell „Lehre und Sport“ gilt als das österreichische Erfolgsmodell schlechthin und die bisher erbrachten sportlichen und beruflichen Leistungen sprechen für sich. Insgesamt haben über 300 Sportlerinnen und Sportler mit einer Lehrausbildung im NAZ Eisenerz begonnen und 94 Medaillen bei internationalen Großveranstaltungen erringen können. 15 Olympische Medaillen, 16 Medaillen bei Weltmeisterschaften und ein 4-Schanzentourneesieger sind der Beweis für die qualitativ hochwertige Arbeit in Eisenerz.

Die Berufsausbildung während der Ausübung des Spitzensports bildet die Grundlage für ein erfolgreiches Weiterkommen nach Beendigung der sportlichen Laufbahn. „Der Sport ist und bleibt die beste Lebensschule“, so NAZ Geschäftsführer Christian Schwarz. Ausgewogenheit ist dem NAZ Eisenerz aber besonders wichtig: Sport- und Berufsausbildung begegnen sich daher auf Augenhöhe.

In diesem Zusammenhang gilt es bereits das nächste, freudige Ereignis für das NAZ Eisenerz anzukündigen. Die Berufsausbildung wird ab Herbst 2019 im neu adaptierten und modernisierten „bfi Bildungscenter Eisenerz“ durchgeführt werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem bfi Steiermark die Berufsausbildung unserer zukünftigen Spitzensportlerinnen und -sportler übernehmen dürfen. Die Ausbildung wird ab September 2019, dem höchsten bfi Standard entsprechend, im neu adaptierten „bfi Bildungszentrum Eisenerz“ durchgeführt werden“, so bfi Geschäftsführer Wilhelm Techt.

Das Training in den vier nordischen Sparten Langlauf, Biathlon, Sprunglauf und Nordische Kombination wird nach modernsten Erkenntnissen der Trainingswissenschaften in Kooperation mit dem Österreichischen Skiverband organisiert.

Der Neubau des NAZ Sport Campus garantiert den Sportlern eine Unterbringung auf höchstem Niveau. Helle, freundlich eingerichtete Zimmer, gemütliche Aufenthaltsräume und ausreichend Möglichkeiten für Indoor-Trainingseinheiten garantieren den Athleten optimale Voraussetzungen für das Erbringen von Spitzenleistungen.

In Eisenerz gibt es die österreichweit einzige Polytechnische Schule mit Nordischer Klasse. Die Sport- und Trainingsstunden werden durch einen schuleigenen Sportlehrer mit dem NAZ Eisenerz gemeinsam koordiniert und durchgeführt.

Ab dem Alter von 10 Jahren erhalten Kinder in der „SKI NMS Eisenerz“ eine vielseitige sportliche Ausbildung in den Sparten Langlauf, Biathlon, Skisprung und Nordische Kombination sowie Ski-Alpin oder Snowboard in Kooperation mit Vereinstrainern und Lehrkräften mit speziellen Trainerausbildungen.