PK Medienzentrum Steiermark / LR Drexler

v.l.: Martina Karla Steiner (Gesundheitsfonds Steiermark), Gesundheitslandesrat Christopher Drexler und Elisabeth Pail (FH Joanneum). Foto: Gesundheitsfonds Steiermark/Leiß

Mehr Gesundheit durch kostenlose Ernährungsberatung in den Bezirken

Donnerstag, 30. August 2018

Ab September 2018 steht den Steirern in den Bezirken eine kostenlose, persönliche Ernährungsberatung zur Verfügung. Diätologinnen beantworten im Rahmen des Programms „GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN – daheim und unterwegs“ alle Fragen rund um das Thema gesunde Ernährung und bieten eine ernährungstherapeutische Beratung an.

Falsche Ernährung kann zu Beschwerden und sogar Krankheiten führen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hilft hingegen bei der Gesunderhaltung des Körpers. Obwohl diese Fakten hinreichend bekannt sind, essen viele Menschen zu oft ungesund und haben mit den negativen Auswirkungen zu kämpfen. Unterstützung bekommen Steirer ab September 2018 durch Diätologinnen, die in den steirischen Bezirken kostenlos für eine persönliche Ernährungsberatung zur Verfügung stehen. Das Programm „GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN – daheim und unterwegs“ wurde vom Gesundheitsfonds Steiermark beauftragt und wird von der Fachhochschule JOANNEUM, Institut Diätologie, umgesetzt.

Für Gesundheitslandesrat Christopher Drexler leistet das neue Angebot der Ernährungsberatung in den Bezirken einen wichtigen Beitrag zu einem gesünderen Leben: „Mit der regionalen Ernährungsberatung werden Steirerinnen und Steirer dabei begleitet, sich vielseitiger und abwechslungsreicher zu ernähren. Die individuellen Möglichkeiten und Ziele stehen bei der persönlichen Ernährungsberatung im Zentrum. Jenseits von unrealistischen Abnehmversprechen werden geprüfte und sichere Informationen über gesunde Ernährung weitergegeben.“

Martina Steiner vom Gesundheitsfonds Steiermark, Fach- und Koordinationsstelle Ernährung: „Mit dem regionalen Ernährungsberatungsprogramm ergänzen wir optimal das bestehende Angebot zum Thema Ernährung und setzen ein Plus. Wichtig bei „GEMEINSAM G’SUND GENIESSEN – daheim und unterwegs“ ist besonders, dass sich Personen in der Beratung intensiv mit ihrer eigenen Ernährung auseinandersetzen, deshalb wurde für dieses Projekt auch ein Sieben-Tage- Ernährungstagebuch entwickelt. Das Mitschreiben holt Menschen von der Ernährungsautobahn bzw. hilft es ihnen, von einem gewissen Automatismus wegzukommen. Sie werden  abgebremst und setzen sich bewusster mit dem, was sie essen und trinken auseinander.“

Weitere Infos: www.gemeinsam-geniessen.at