Bild 2_c_Schrotter

Mit dem architektonisch spektakulär umgesetzten neuen Hightech-Center am Firmenstandort in St. Margarethen a. d. Raab. setzt Etivera in der oststeirischen Hügellandschaft ein modernes Zeichen. Foto: Schrotter

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Edith und Peter Kulmer von Etivera und Wirtschaftskammer-Steiermark-Präsident Josef Herk bei der Eröffnung des neuen Hightech-Centers. (v.l.) Foto: Schrotter

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Edith und Peter Kulmer von Etivera und Wirtschaftskammer-Steiermark-Präsident Josef Herk bei der Eröffnung des neuen Hightech-Centers. (v.l.) Foto: Schrotter

Portrait Peter_KS1D1457

15 Jahre Etivera: Tausende Neugierige

Mittwoch, 12. September 2018

Neues Hightech-Center in der Oststeiermark

Passend zum 15-jährigen Firmenjubiläum eröffnete Etivera, Österreichs führender Anbieter für innovative Lebensmittelverpackungen und Etiketten, seinen neu errichteten Firmenstandort mit einem Festakt.

Individuelle Etiketten, erstklassige Verpackungen aus Karton und Papier, Glasgebinde aller Art: Das Etivera-Sortiment wächst seit 15 Jahren und mit ihm das Unternehmen. Heute beziehen bereits tausende Kunden aus ganz Europa ihre hochwertigen und innovativen Verpackungslösungen aus St. Margarethen an der Raab, wo sich seit Anbeginn der Firmensitz des Unternehmens befindet. Neben einem umfangreichen Sortiment für Direktvermarkter führt ETIVERA auch spezielle Produkte für bekannte Marken wie „Bio Austria“, „Gutes vom Bauernhof“ und „Genuss Region Österreich“. Besonders stark wächst das Unternehmen im Export, speziell in Deutschland, Ungarn und Slowenien.

Chef und Mastermind von ETIVERA ist der HBLFA-Raumberg-Absolvent, Unternehmer und Visionär Peter Kulmer, der in St. Margarethen aufgewachsen ist.

Sein Credo: „Ich investiere ganz bewusst in meine Heimat, aus persönlicher Verbundenheit und weil die meisten meiner 63 MitarbeiterInnen aus der Umgebung kommen, top ausgebildet und hoch motiviert sind. Sie sind maßgeblich am Erfolg von ETIVERA beteiligt.“

Business-Leuchtturm für die Oststeiermark
Mit dem architektonisch spektakulär umgesetzten Neubau setzt ETIVERA in der oststeirischen Hügellandschaft auffällig unauffällig ein modernes Zeichen. Für die Fassadengestaltung galt es, spezielle Auflagen zu erfüllen, damit sich das 30 Meter hohe und 180 Meter lange Hochregallager harmonisch in die Umgebung einfügt.

In Betrieb ging das Hightech-Center am 20. August, offiziell gefeiert wurde die Fertigstellung am 11. September bei einem großen Festakt im Beisein des steirischen Landeshauptmanns Hermann Schützenhöfer und des Präsidenten der Wirtschaftskammer Steiermark Josef Herk sowie zahlreichen weiteren Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

„Ein starker Impuls für die Oststeiermark“, kommentiert Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer die Fertigstellung der neuen Firmenzentrale. Schützenhöfer zeigte sich vom neuen Hightech Center begeistert und betonte: „Investitionen wie diese sowie die hervorragend qualifizierten Mitarbeiter, sichern Arbeit und Wohlstand in den Regionen und tragen damit zum Erfolg unseres Landes bei.“ „Unternehmer sind Vorbilder keine Feindbilder, das wird hier deutlich sichtbar“, so Schützenhöfer, der Peter Kulmer für sein Engagement in der Oststeiermark dankte.

4 Tage der offenen Tür
Der Ausbau sowie das 15jährige Firmenjubiläum werden von 14. bis 17. September auch mit Kunden, Partnern und der ansässigen Bevölkerung gebührend gefeiert: Auf dem Programm stehen vier „Tage der offenen Tür“ mit exklusiven Führungen durch die neue Anlage, die Gelegenheit dazu bieten, das Unternehmen und seine Mitarbeiter in entspannter Atmosphäre persönlich kennenzulernen. Dazu gibt es Kulinarik vom Feinsten, ein Feuerwerk an Produktneuheiten und 15% Jubiläumsrabatt auf alle lagernden Waren. Gültig auf Katalogpreise 2018 – solange der Vorrat reicht. Tausende Besucher werden erwartet – für 10.000 ist „vorgekocht“.