Foto2

Scania-Regionaldirektor Georg Bauer, Scania-GF Peter Hornig, Saubermacher-Aufsichtsratsvorsitzender Hans Roth, Werner Tippel (GF Gemeindeverband Bezirk Mödling), Bürgermeister (Mödling) Martin Schuster, Saubermacher-CFO Georg Ketzler, Johann Streif (CEO Stummer) und Scania-Vertriebssteuerung-Leiter Thomas Stransky (v.l.). Foto: Saubermacher

Ökologisch und leise

Samstag, 08. September 2018

Grüner Hightech-Hybrid-Müllwagen hält Mödling sauber

Saubermacher macht seine Fahrzeug-Flotte wieder ein Stück weit grüner und nimmt als erstes Entsorgungsunternehmen in Österreich einen Presswagen mit Hybrid-Antrieb und Elektro-Aufbau in Betrieb. Die Anschaffungskosten sind zwar um 120.000 Euro höher als bei einem normalen LKW, doch die Vorteile für Umwelt und Bürger sind enorm.

Die Kombination eines Hybrid-LKW mit elektrisch angetriebenem Pressmüllaufbau ist in Österreich bisher einzigartig. Damit unterstreicht Saubermacher erneut seine Rolle als innovativer und ökologischer Partner von Gemeinden, Städten und der Wirtschaft und setzt deutliche Zeichen.

„Gemeinsam, d.h. mit dem Willen und der Zustimmung der Gemeinden und Städte als Auftraggeber, kann die Entsorgungswirtschaft einen großen Beitrag zur CO2-Einsparung und Senkung der Lärmbelastung leisten“, betont Saubermacher-Aufsichtsratsvorsitzender Hans Roth. „Ich freue mich sehr, dass Saubermacher diesen Hightech-LKW im Bezirk Mödling erstmals einsetzt. Innovationen wie diese sind für uns alle wichtig und von großem Vorteil für die BürgerInnen und Betriebe“, ergänzt Bürgermeister Martin Schuster.

Der elektrische Aufbau der Stummer Kommunalfahrzeuge GmbH ermöglicht zudem, dass der Motor des LKWs während des Schütt- und Verdichtungsvorganges abgestellt werden kann. Das bedeutet noch weniger Treibstoffverbrauch, stark reduzierte CO2-Emissionen und geringere Lärmbelastung.