FFA_2018-SujetWS

SFG-Geschäftsführer Burghard Kaltenbeck (li) und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl bei der Vorstellung der shortgelisteten Projekte für den Fast Forward Award 2018. Foto: SFG/Ulrike Rauch

SFG-Geschäftsführer Burghard Kaltenbeck (li) und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl bei der Vorstellung der shortgelisteten Projekte für den Fast Forward Award 2018. Foto: SFG/Ulrike Rauch

Sie gestalten die Welt von morgen

Mittwoch, 05. September 2018

Die 15 Finalisten des Fast Forward Award 2018

In knapp einer Woche stehen sie fest, die Sieger des Wirtschaftspreises des Landes Steiermark – Fast Forward Award 2018. Dieser rückt traditionell die innovativsten Forschungs- und Entwicklungs-Projekte, neuesten Verfahren sowie herausragendsten Produkte und Dienstleistungen steirischer Unternehmen ins Rampenlicht. Hier zeigt sich schon heute, welche zukunftsweisenden Erfindungen die Welt von morgen gestalten können. Und das sind die 15 Kandidaten, die es ins Finale geschafft haben:

Kategorie „Kleinstunternehmen“

„Kühlung auf Knopfdruck“, Aurox GmbH, Graz
„Rein ins Netz und runter vom Sofa“, Fitapp GmbH, Graz
„Profi-Management für Amateur-Sportstätten“, Venuzle GmbH, Graz

Kategorie „Kleinunternehmen“

„Verbannt Fehlerteufel aus Krankenhaus“, Berger Medizintechnik GmbH, Gleisdorf
„Vom Studium zur Karriere“, Moshbit GmbH, Graz
„Kleine Lautsprecher sorgen für große Revolution“, USound GmbH, Graz

Kategorie „Mittlere Unternehmen“

„Immer im Recht“, bit media e-solutions GmbH, Graz
„Schiene als zukunftsweisender Stammtransport“, Innofreight Solutions GmbH, Bruck/Mur
„Durch und durch schonend“, Ringana GmbH, Hartberg

Kategorie „Großunternehmen“

„Mehr Sicherheit am Schirm“, ADB Safegate Austria GmbH, Graz
„Für unbrennbare Akkus sind alle Feuer und Flamme“, Epcos OHG, Deutschlandsberg
„Mischt den Biotech-Markt auf“, ZETA Biopharma, Spatenhof

Kategorie „Universitäten und Forschungseinrichtungen“

„Digitales Forschungslabor in Kapfenberg“, FH Joanneum Institut für Industriewirtschaft, Kapfenberg
„Lebensrettendes Mittel gegen resistente Keime“, JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, Graz
„Roboter durchschaut Qualitätsverbesserung“, Polymer Competence Center Leoben GmbH, Leoben

Weitere Infos zu den Finalisten: https://www.sfg.at/cms/5065/Finalisten-2018/