Foto 2 Lackmaier

Die Lebenshilfe Trofaiach beim Golf-Schnuppern am Golfplatz Trofaiach. Foto: Marika Lackmaier

Freude über die außergewöhnlichen Kooperation zwischen dem Golfclub Trofaiach und der Lebenshilfe Trofaiach (v.l.): GF der Lebenshilfe Trofaiach Werner Kachelmaier, Präsident des Golfclub Trofaiach Edgar Steinberger, LR Doris Kampus und Bgm. Mario Abl. Foto: Lisa Vajak

Freude über die außergewöhnlichen Kooperation zwischen dem Golfclub Trofaiach und der Lebenshilfe Trofaiach (v.l.): GF der Lebenshilfe Trofaiach Werner Kachelmaier, Präsident des Golfclub Trofaiach Edgar Steinberger, LR Doris Kampus und Bgm. Mario Abl. Foto: Lisa Vajak

Freundliches Service im Restaurant vom Golfclub Trofaiach durch die Kooperation mit der Lebenshilfe Trofaiach. Foto: Lisa Vajak

Freundliches Service im Restaurant vom Golfclub Trofaiach durch die Kooperation mit der Lebenshilfe Trofaiach. Foto: Lisa Vajak

Weiterer Schritt in Richtung Selbstbestimmung

Mittwoch, 05. September 2018

Außergewöhnliche Kooperation zwischen Lebenshilfe und Golfclub Trofaiach

Warme, frische Mahlzeiten und perfekte Caterings tragen wesentlich zum Gelingen von Golfturnieren und -veranstaltungen bei. Nun gibt es am Golfclub Trofaiach eine außergewöhnliche Kooperation mit der Lebenshilfe Trofaiach, die sich seit Anfang August im dortigen „Restaurant Pavillon“ um die Kulinarik kümmert.

„Uns ist es ein besonderes Anliegen, dass auch Menschen mit Behinderung oder Lernschwierigkeiten Golf auf unserer hauseigenen Anlage kennenlernen und ausüben können“, so Golfclub-Präsident Edgar Steinberger. Damit ergibt sich eine Win-Win-Situation für beide Kooperationspartner: Inklusion in die Arbeitswelt, soziale Integration, Wertschätzung durch Arbeit und sportliche Betätigung, sowie eine Öffnung bzw. soziale Bereicherung für den GC Trofaiach und dessen Mitglieder.

„In Zukunft finden Menschen mit Behinderung oder Lernschwierigkeiten über das vom Sozialressort des Landes Steiermark initiierte und geförderte Projekt ,StepbyStep‘ im Rahmen eines regulären Dienstverhältnisses Teilhabe an Beschäftigung“, hebt Landesrätin Doris Kampus das Besondere an der Kooperation hervor. „Diese Menschen haben somit die Möglichkeit, in vielen, interessanten Arbeitsbereichen des Golfclubs mitzuarbeiten“, so Werner Kachelmaier, Geschäftsführer der Lebenshilfe Trofaiach.

Unabhängiges Leben

Begonnen wird vorerst mit der Arbeitsinklusion im Bereich der Gastronomie, aber schon im nächsten Jahr könnte auch der Bereich der Grünpflege des Golfplatzes ein interessantes Tätigkeitsfeld für Menschen mit Behinderung oder Lernschwierigkeit sein. Die Beschäftigung dient diesen Menschen nicht nur dazu, zumindest einen Teil ihres Lebensunterhaltsselbst zu verdienen, sondern ermöglicht ihnen vor allem auch ein unabhängiges, selbstbestimmtes Leben. Auch Bürgermeister Mario Abl unterstützt und befürwortet das Projekt: „Ich bin überzeugt von der Wichtigkeit der Inklusion von Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt als wichtiges politisches Anliegen.“