kl Boys Day_6

Landesrätin Ursula Lackner mit Schülern. Foto: Land Steiermark

„Ich fände es gut, wenn mehr Männer in Kindergärten arbeiten würden. Viele Eltern trennen sich heutzutage und da fehlt den Kindern oft eine männliche Bezugsperson“, erzählt der 14-Jährige Hubert beim gestrigen Aktionstag an der BAfEP (Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik) in Graz. Foto: Sozialministerium

„Ich fände es gut, wenn mehr Männer in Kindergärten arbeiten würden. Viele Eltern trennen sich heutzutage und da fehlt den Kindern oft eine männliche Bezugsperson“, erzählt der 14-Jährige Hubert beim gestrigen Aktionstag an der BAfEP (Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik) in Graz. Foto: Sozialministerium

Loslösen von traditionellen Rollenbildern

Freitag, 09. November 2018

Steirischer BOY´S DAY 2018

730 Burschen aus 47 Schulen aus Graz und allen Regionen der Steiermark nehmen am BOYS´DAY teil. 615 steirische Jungs lernen im Rahmen von Exkursionen in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Street-Work oder auch Ausbildungseinrichtungen bislang typisch „weibliche“ Berufswelten kennen. 115 Burschen werden in Kindergärten oder Volksschulen „schnuppern“. Sie werden dort von Männern betreut, die bereits dort arbeiten. Sie erweitern so ihre Berufsperspektiven um Jobs, in denen MANN mit Kindern, kranken, sozial benachteiligten oder alten Menschen arbeitet. Über 100 Einrichtungen öffnen steiermarkweit am Aktionstag ihre Tore.

„Traditionelle Rollenbilder hindern manche junge Männer daran, Berufe zu ergreifen, die durchaus ihren Interessen entsprechen würden“, so Wolfgang Obendrauf, Bereichsleiter des BOYS`DAY in der Steiermark. Er möchte Burschen Mut machen, auch männeruntypische Berufe zu ergreifen. Denn: „Männliche Role Models sind in Schule und Kindergärten besonders gefragt“. Pflege-Einrichtungen suchen dringend mehr männliches Personal. Bis 2025 werden in Österreich 1.600 Pflegekräfte fehlen.

Nicht zuletzt daher veranstaltete das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz gestern österreichweit den mittlerweile 11. „BOYS`DAY“.

In der Steiermark ist – wie in den Jahren zuvor – die Fachstelle für Burschenarbeit (im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark) der Organisator. Finanzielle Unterstützung erfolgt auch durch Bildungslandesrätin Ursula Lackner. „Eine Veränderung im Denken für eine Gleichberechtigung im Beruf und Loslösen von traditionellen Rollenbildern wäre wünschenswert. Mit dem BOY’S DAY gelingt es, jungen Burschen zu zeigen, dass es für sie bei der Berufswahl keine Grenzen und Barrieren gibt.“

Um diesem Ziel näherzukommen, finden rund um den Aktionstag 25 Workshops an Schulen, statt. 279 Burschen sind mit an Bord. „Hier werden die BOYS´DAY- Erfahrungen vorbereitet oder reflektiert. Mit spielerischen Methoden wird Mann-Sein in vielen Facetten zum Thema“, so Trainer Josua Russmann.