LR BEM_Neuhold-klein

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Steiermark Tourismus-Geschäftsführer Erich Neuhold freuen sich über die neuen Rekorde im steirischen Tourismus. Foto: Steiermark Tourismus/Bernhard Loder

Jahr der Rekorde für steirischen Tourismus

Montag, 03. Dezember 2018

Im Tourismusjahr 2018 (November 2017 bis Oktober 2018) konnte die Steiermark erstmals die Schallmauer von 13 Millionen Nächtigungen durchbrechen. Das zeigt die aktuelle Hochrechnung der Landesstatistik. 13.009.200 Übernachtungen bedeuten ein Plus von 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Gäste stieg um 2,6 Prozent auf 4.189.700. Auch die Sommersaison 2018 (April bis Oktober) übertraf mit 2.408.600 Gästen (plus ein Prozent) und 7.131.600 Nächtigungen (plus 0,9 Prozent) alle bisherigen Ergebnisse.

„Die Erfolgsgeschichte im grünen Herzen Österreichs geht weiter: Erstmals konnten wir 13 Millionen Nächtigungen verbuchen – das ist eine großartige Leistung unserer Touristikerinnen und Touristiker“, hält Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl fest. „Unser vielfältiges Angebot, Zukunftsinvestitionen und die steirische Gastfreundschaft lockten wieder mehr Gäste aus dem In- und Ausland in die Steiermark. Diese gute Ausgangslage möchten wir nun nutzen, um unsere Unternehmen und Verbände für das digitale Zeitalter zu rüsten“, blickt Eibinger-Miedl bereits auf die nächsten wichtigen Schritte, um die Steiermark auch weiterhin zu positionieren.

Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus, ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass unsere gemeinsamen Bemühungen erfolgreich sind, insbesondere, dass wir auf dem Heimmarkt und den internationalen Märkten – allen voran Deutschland, Tschechien und Ungarn – dazugewinnen konnten. Das ist uns Ansporn, weiterhin intensiv die Märkte zu bearbeiten“.“