OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Salzstiegl/ikarus.cc/TomLamm

Foto: Salzstiegl/ikarus.cc/TomLamm

Salzstiegl: Am Samstag, 8. Dezember geht’s los

Montag, 03. Dezember 2018

Umweltfreundlichstes Ski- und Rodelgebiet

„Winterspaß im Doppelpack“, lautet das Motto am Salzstiegl, nur eine Autostunde von Graz entfernt. Hier kann man Skifahren und Rodeln – und noch dazu mit einem guten Gewissen. Denn Windenergie und eine Hackschnitzelheizung sorgen für Strom und Wärme direkt vor Ort erzeugt. Der Klimawandel macht es natürlich notwendig, dass man bei der Schneehöhe nachhelfen muss. Optimale Schnee- und Pistenbedingungen werden mit sehr motivierten Mitarbeitern und einer großzügigen Beschneiungsanlage mit 90 Schneekanonen sowie reichlich Wasser erzeugt.

Diesen Samstag, am 8. Dezember 2018, startet man am Salzstiegl in die kommende Wintersaison. Die anspruchsvollen Abfahrten verteilen sich auf 40 ha und bieten dem sportlichen Schifahrer neben dem herrlichen Panorama auf der Bergstation genau das Richtige (blaue, rote, und schwarze Pisten und eine Buckelpiste).

Besonders anziehend ist die 2 km lange, beleuchtete Rodelbahn. Sie wird täglich präpariert und ist täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr geöffnet. Dazu buchen viele Vereine Gruppen und Firmen ab 10 Personen für Freitag und Samstag abend die legendäre Rodelgaudi mit Buffet in der urigen Almstube im Moasterhaus.

Infos unter: 03141 2160 oder www.salzstiegl.at