Dein-Name-auf-der-Bix-Gruppenfoto-klein

Andreas Schnitzler (Prokurist Universalmuseum Joanneum), Energie-Graz-GF Boris Papousek, Kunsthaus-Graz-Leiterin Barbara Steiner, Energie-Graz-GF Werner Ressi mit den Gewinnern des Projektes, Klaus Pröpster und Florian Lackner (v.l.) Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Dein Name auf der Kunsthausfassade BIX

Freitag, 25. Januar 2019

Das interaktive Gewinnerprojekt des BIX-Wettbewerbs des Kunsthauses mit Studierenden der FH Joanneum und mit Unterstützung der Energie Graz macht es möglich, den eigenen Namen auf der BIX-Medienfassade des Kunsthauses Graz zu lesen. Einfach teilnehmen unter www.spielmitbix.at – dazu gibt es für alle Teilnehmenden auch noch freien Eintritt in das Kunsthaus Graz.

Im Laufe des Jahres 2018 entwickelten Studierende des Masterstudiengangs Media and Interaction Design an der FH Joanneum mit dem Medienkünstler Tristan Schulze interaktive Projekte für die BIX-Fassade. Ausgehend von Fragestellungen wie: „Welche Möglichkeiten und Funktionen hat die Licht- und Medienfassade im Stadtraum?‟, „Welche unterschiedlichen Begehrlichkeiten gibt es an eine Medienfassade eines öffentlichen Gebäudes, das zeitgenössische Kunst ausstellt?‟, „Wie verbinden sich digitale und ,realeʻ Gemeinschaften heute?‟ wurden Konzepte entwickelt. Am Ende des Jahres wählte die Jury das von Klaus Pröpster eingereichte Konzept „Dein Name auf der Kunsthausfassade BIX‟ als Siegerprojekt. Ab 18. Jänner kann nun jede/r den eigenen Namen auf die BIX-Fassade schreiben, von 28.1. bis 13.2. werden die Namen an der Fassade zu lesen sein.

Die BIX (Wortkreation aus „big‟ und „pixel‟) ist eine Licht- und Medienfassade am Kunsthaus Graz und wurde von realities:united konzipiert. Seit der Eröffnung im Jahr 2003 dient sie Künstlerinnen und Künstlern sowie Kuratorinnen und Kuratoren zur Kommunikation und Interaktion mit dem Stadtraum sowie den Passantinnen und Passanten. Gemeinsam mit der Energie Graz kann nach dem BIX-Projekt Graz PULSiert, das im Mai 2018 stattfand, ein weiteres ambitioniertes Projekt – diesmal mit dem Mediendesigner Klaus Pröpster –durchgeführt werden. Die gestalterische und technische Umsetzung stammt vom Interactiondesigner Florian Lackner.

„Ganz im Sinne unserer Vision – ,Mit aller Energie für ein nachhaltiges und lebenswertes Graz!ʻ – ist uns nicht nur die Versorgungssicherheit aller Grazerinnen und Grazer, sondern auch die Unterstützung regionaler Institutionen und künstlerischer Projekte ein ganz besonderes Anliegen. Wir gratulieren dem Gewinner Klaus Pröpster ganz herzlich und wünschen viel Freude mit dem Preis von einem Jahr Gratis-Naturstrom, hundertprozentiger regionaler, erneuerbarer Energie‟, freuen sich die Geschäftsführer der Energie Graz, Boris Papousek und Werner Ressi.

„Das Projekt ist unmittelbar verständlich. Trotz seiner Einfachheit greift es aktuelle Themen auf wie jenes der Identitätsfindung und Selbstvergewisserung in einer zunehmend heterogenen Gesellschaft. Es geht essenziellen Fragen nach, die sich jedem einzelnen stellen: ,Wer bin ich?ʻ, ,Wie einzigartig bin ich wirklich?ʻ Besonders überzeugt hat die inhaltliche Anbindung an die kommende Ausstellung des österreichisch-chinesischen Künstlers Jun Yang, die am 14. Februar eröffnet wird. Diese befasst sich mit individuellen und kollektiven Identitätskonstruktionen. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die Zusammenarbeit mit anderen ein‟, so die Begründung der Jury, bestehend aus Barbara Steiner/Katrin Bucher Trantow (Kunsthaus Graz), Daniel Fabry/Orhan Kipcak (FH Joanneum), Andreas Schnitzler (Außenbeziehungen und Sponsoring, UMJ), Philipp Töscher (Energie Graz).

Facts:
Dein Name auf der Kunsthausfassade BIX
zu lesen von Montag, 28. Jänner, bis Mittwoch, 13. Februar 2019, jeweils ab 17 Uhr
Jetzt mitmachen unter www.spielmitbix.at

Alle Teilnehmenden erhalten gratis Eintritt in das Kunsthaus Graz!