Roseggerfuehrung_1

Die Austria Guides der Steiermark laden anlässlich dieses Welttages am Sonntag, 3. März 2019 zu kostenlosen Rundgängen ein. Freiwillige Spenden kommen dem SOS Kinderdorf zugute. Foto: David Zottler

Als äußeres Kennzeichen tragen die Austria Guides eine Plakette mit rot-weiß-rotem Emblem. Also: Achten Sie auf die Marke! Alle geprüften Fremdenführer mit Kontaktdaten sowie interessante Informationen zum Gewerbe findet man unter www.austriaguides.at. Foto: Austria Guides

Als äußeres Kennzeichen tragen die Austria Guides eine Plakette mit rot-weiß-rotem Emblem. Also: Achten Sie auf die Marke! Alle geprüften Fremdenführer mit Kontaktdaten sowie interessante Informationen zum Gewerbe findet man unter www.austriaguides.at. Foto: Austria Guides

Welttag der Fremdenführer

Donnerstag, 21. Februar 2019

In der Steiermark am Sonntag, 3. März 2019

Mit Charme, Witz und Kompetenz begeistern die staatlich geprüften Fremdenführer Österreichs (Austria Guides) nicht nur ausländische Touristen, sondern auch ein-heimische Gäste. Bieten sie doch neben Führungen in rund 30 Sprachen auch eine Vielzahl an unterhaltsamen Touren zu verschiedensten Themengebieten an.

Was manchen nicht bewusst ist: Das Fremdenführer-Gewerbe setzt eine umfassende fachliche Ausbildung (in der Steiermark 400 Kursstunden) und eine fordernde theoretische und praktische Prüfung voraus, die zum Teil in einer Fremdsprache abgelegt werden muss. Durch die österreichweit vernetzte Weiterbildungsakademie bleibt das Wissen der Austria Guides stets aktuell. Als äußeres Kennzeichen tragen die Austria Guides eine Plakette mit rot-weiß-rotem Emblem.

Rund um den 21. Februar, der als Welttag der Fremdenführer gilt, finden in ganz Österreich Spezialführungen statt, bei denen die Austria Guides einem breiteren Publikum beweisen, wie Wissensvermittlung zum Erlebnis werden kann.

Die Austria Guides der Steiermark laden anlässlich dieses Welttages am Sonntag, 3. März 2019 zu kostenlosen Rundgängen ein. Freiwillige Spenden kommen dem SOS Kinderdorf zugute.

Angeboten werden Führungen in verschiedenen Sprachen – von Deutsch über Slowenisch, Russisch bis zu Chinesisch und viele mehr – und an verschiedenen Stationen in Graz sowie in einigen steirischen Orten. So geht es zum Beispiel „Rund ums Landhaus“, in die Murvorstadt, zum „Eggenberger Spaziergang“ oder unter dem Motto „Friendly Alien trifft Uhrturm“ in das Kunsthaus. Für das ganz junge Publikum wird eine Führung für Kinder bis 10 Jahre angeboten.

Auch in Vordernberg, Kapfenberg, Knittelfeld und Aflenz-Kurort freuen sich Austria Guides auf zahlreichen Besuch. Bei Führungen in Objekte des Joanneums gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 30 Personen.