WKO_PkKiGaFremdsprachenfoerderung am 11.03.2019 copyright by Foto Fischer, Herrengasse 7 ( Altstadtpassage ),  8010 Graz, Tel.: 0043/ 316/ 82 53 22,  Fax DW4,
e-mail :

Vom Pilot- zum Vorzeigeprojekt: Für die Kindergärten ist dieses Angebot kostenlos. Die Projektkosten werden zum größten Teil durch die Wirtschaftskammer Österreich getragen; das Projekt wird vom CINT - Club International operativ durchgeführt. Dank den zusätzlichen Förderungen durch das Land Steiermark (Ressort für Ressort für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung sowie Ressort Bildung und Gesellschaft) und die Stadt Graz entwickelte sich das Pilotprojekt nun zu einem Erfolgsprojekt in der Steiermark: Dieser Tage wurde die Schallmauer von 1.500 Kindern, die von diesem Projekt profitiert haben, durchbrochen. Die Zufriedenheit mit dem Projekt liegt bei nicht mehr zu übertreffenden 100 %, wie eine Erfolgsmessung unter den Eltern, Kindergartenpädagogen und Native Speakern im vergangenen Jahr gezeigt hat. Auch halten über 95 % der Eltern fremdsprachliche Frühförderung für wichtig. Die Erfolge in der Steiermark machen „English Native Speaker in Kindergärten“ zu einem Vorzeigeprojekt. Foto: Fischer

Erfolgsbilanz: Bereits 1500 Kinder bei „English Native Speakern“ in Kindergärten

Dienstag, 12. März 2019

In Zeiten einer globalisierten Wirtschaft gehört Fremdsprachenkompetenz zum unumgänglichen Qualitätsmerkmal eines Wirtschaftsstandorts. Aus diesem Grund wurde das Projekt „English native Speaker in steirischen Kindergärten“ initiiert. Dank der Partnerschaft mit dem Land Steiermark und der Stadt Graz konnte das Angebot auf bereits 23 Kindergartengruppen ausgeweitet werden, wo dieser Tage mit 1500 teilnehmenden Kindern eine erfreuliche Schallmauer durchbrochen werden konnte.

„English native Speaker in steirischen Kindergärten“ wurde 2012 auf Initiative der WKO Steiermark in Kooperation mit dem Club International (CINT, Servicestelle für internationale Fach- und Schlüsselarbeitskräfte und deren Familien) ins Leben gerufen. Ziel ist es, steirischen Kindern einmal wöchentlich die englische Sprache und Kultur spielerisch nahe zu bringen. Die für das Projekt gewonnenen native Speaker bringen bei ihrem Besuch den Kindern spielerisch einen Zugang zur englischen Sprache nahe, beispielsweise über englische Lieder, Geschichten und Bücher. Damit soll nicht nur der Erwerb der Fremdsprache gefördert werden, sondern auch multikulturelles Verständnis aufgebaut werden. Um hier ein möglichst effektives und zugleich kindgerechtes Englischprogramm bieten zu können, werden die Native Speaker vorab im Rahmen eines pädagogischen Trainings von den Experten des Spracheninstituts „Seddwell Learning“ geschult. Und das mit großem Erfolg: Dieser Tage konnte die Schallmauer von 1500 teilnehmenden Kindern durchbrochen werden.

Schlüssel für mehr Verständigung und Verständnis
Ein wichtiges Projekt, denn Sprach- und Gehirnforschung zeigen, dass der frühkindliche Kontakt mit einer Fremdsprache einen großen Vorteil für den späteren Spracherwerb bieten und sogar die Kompetenzen in der eigenen Muttersprache Deutsch verbessern können. Gefühl und Neugier für eine gelebte Fremdsprache und offener Umgang mit fremden Kulturen sollen bei den Kindern gefördert werden. Diese gelebte Diversität bzw. der Abbau von Berührungsängsten gegenüber Menschen aus dem Ausland ist ein wichtiger Aspekt in Bezug auf eine weltoffene Gesellschaft bzw. auf unseren internationalen Wirtschaftsstandort.