GF Energie Graz Boris Papousek und Werner Ressi. Foto: Energie Graz

GF Energie Graz Boris Papousek und Werner Ressi. Foto: Energie Graz

Energie Graz: Gutes Ergebnis

Donnerstag, 02. Mai 2019

Die Energie Graz konnte bei einem Umsatz von 184 Millionen Euro im Jahr 2018 ein Jahresergebnis von 6,5 Millionen Euro erzielen und damit an das gute Ergebnisniveau der Vorjahre anschließen. Rund 26 Mio. Euro wurden 2018 in die Grazer Energieversorgung investiert und damit ein wichtiger Beitrag für die regionale Wertschöpfung geleistet.

„Die hervorragende Versorgungssicherheit ist für die hohe Lebensqualität in der Landeshauptstadt Graz von großer Bedeutung“, freuen sich die beiden Geschäftsführer Boris Papousek und Werner Ressi. „Die positive Geschäftsentwicklung ist eine wesentliche Grundlage für die mittelfristig geplanten Investitionen von rund 150 Millionen Euro in eine zukunftsorientierte Grazer Energieinfrastruktur.“

Neben den Energienetzen für Strom, Erdgas und Fernwärme wird insbesondere in ökologische Projekte und erneuerbare Energie investiert. So stehen jeweils ca. 4 Mio. Euro für die Zukunftsfelder Photovoltaik und Ladeinfrastruktur für Elektromobilität in den nächsten 5 Jahren zur Verfügung. Für die Dekarbonisierung der Fernwärme und den forcierten Fernwärmeausbau sind mehr als 60 Mio. Euro budgetiert.