klein2L8A3640

Fotos: Mlakar Media

Initiator, Projektleiter und Landeskammerrat für Land- und Forstwirtschaft, Matthias Kranz (ganz li.), Landesrat Johann Seitinger (2.v.l.), Bundesrat Bruno Aschenbrenner (2.v.r.)

Initiator, Projektleiter und Landeskammerrat für Land- und Forstwirtschaft, Matthias Kranz (ganz li.), Landesrat Johann Seitinger (2.v.l.), Bundesrat Bruno Aschenbrenner (2.v.r.)

Am höchsten Hochsitz Österreichs

Mittwoch, 12. Juni 2019

20 Jahre „Turm im Gebirge“

Auch in diesem Jahr wurde zu Pfingsten auf den Tremmelberg in der Obersteiermark gewandert – hinauf zum „Turm im Gebirge“. 2.000 Gäste aus dem Murtal waren bei der Messe dabei. Heuer feiert man bereits das 20-jährige Jubiläum des „höchsten Hochsitzes Österreichs“, wie es die ehemalige Landeshauptfrau Waltraud Klasnic zur damaligen Zeit ausdrückte.

Landesrat Hans Seitinger hielt beim Jubiläum die Eröffnungsrede und bedankte sich gemeinsam mit Bruno Aschenbrenner beim Initiator und Projektleiter Matthias Kranz für den Aufbau des Turms im Gebirge. Gemeinsam mit seinem Team hat er das Projekt anlässlich der Landesausstellung 1999 von organisiert und umgesetzt.

Der 42 Meter hohe Holzbau-Turm hat sich seit seinem Bestehen zu einem touristischen Vorzeigeprojekt und zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt. Das belegen auch die mehr als 400.000 Wanderer, die diesen bereits erklommen haben. Der Alpensteig Tremmelberg informiert mit seinen 104 Schautafeln über die Bedeutung des Waldes, der Rinder- und Almwirtschaft sowie über aktuelle Informationen zum Thema Forst, Bioenergie und die Kulturlandschaft.