UNADJUSTEDNONRAW_thumb_339c

BIG-Geschäftsführer Hans-Peter Weiss, Landtagsabgeordnete Sandra Holasek,, Bundesministerin Iris Eliisa Rauskala, Bürgermeister Siegfried Nagl und Med-Uni-Graz-Rektor Hellmut Samonigg (v.l.).

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_339a

Baustart: MED CAMPUS Graz Modul 2

Montag, 17. Juni 2019

Mit rund 2.300 Mitarbeitern im wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Bereich und mehr als 4.300 Studierenden bildet die Medizinische Universität Graz ein Zentrum der innovativen Universitätsmedizin im Süden Österreichs. Anlässlich des Baubeginns des Modul 2 am Med. Campus Graz führten Med-Uni-Graz-Rektor Hellmut Samonigg, BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss, Bürgermeister Siegfried Nagl und Bundesministerin Iris Eliisa Rauskala den feierlichen Spatenstich durch.

Nachdem Modul 1 am Med. Campus Graz bereits seit Herbst 2017 in Betrieb ist, starten nun die Bauarbeiten für das Modul 2. Lehrende, Studierende sowie Unipersonal dürfen sich über neue Lehr- und Forschungsflächen sowie Administrationsbereiche verteilt auf 20.000m2 freuen. Die Bundesimmobiliengesellschaft – BIG als Bauherrin und Eigentümerin investierte rund 190 Mio. Euro in die Erweiterung des Forschungsstandortes. Das neue Modul 2 entsteht sowohl östlich, im Anschluss an das bereits 2017 fertiggestellte Modul 1, als auch westlich der neuen Stiftingtalstraße. Nachdem die Besucherparkgarage des LKH-Univ. Klinikum Graz bereits statisch ertüchtigt wurde, beginnt jetzt die Errichtung eines lastenverteilenden Trägerrosts als Fundament für den Rohbau von Modul 2 West, der über der Parkgarage errichtet wird. Eine Überbrückung wird im Anschluss die beiden Module verbinden. „Die geplante Fertigstellung soll im Herbst 2022 erfolgen. Damit sind nach Fertigstellung beider Module alle vorklinischen Bereiche, mit Ausnahme des Lehrstuls für makroskopische und klinische Anatomie sowie die Aministration der Med Uni an einem Standort zu einem der modernsten Universitätscampusstandorte vereint“, so BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss. „Wir investieren in den nächsten drei Jahren knapp 11 Mrd. Euro in unsere Universitäten, wovon 1,9 Mrd. Euro in die fünf steirischen Universitäten fließen. Die Med. Uni Graz bekommt davon gut 442 Mio. Euro. Der neue Med. Campus schafft noch bessere Voraussetzungen für hervorragende Lehr- und Forschungsleitungen im Sinne der Gesundheit“, so Wissenschaftsministerin Iris Rauskala.