GRAZ,AUSTRIA,14.MAR.19 - NORDIC SKIING - FIS Nordic World Ski Championships 2019, presentation of the book Hand in Hand. Image shows Martin Ritzer, Ingrid Gerencser and Franz Pammer (GEPA).  Photo: GEPA pictures/ Tamara Hyden

Management-Trio (v.l.): Martin Ritzer, Ingrid Gerencser und Franz Pammer. Foto: beigestellt

Bildschirmfoto 2019-04-08 um 13.13.16

Pioniergeist bewahrt

Samstag, 27. Juli 2019

„Wir wollten die Welt kennenlernen“

Begonnen haben Ingrid Gerencser und Franz Pammer als Berichterstatter in der Oststeiermark. Doch schon bald war ihnen klar, dass Fotografieren und das Kennenlernen der Welt das große Ziel für sie waren. 1987 gründeten sie die Agentur GEPA pictures. Seit vielen Jahren ist sie die größte Sportbildagentur Österreichs. Das erste Büro hatten Gerencser und Pammer in der Schönaugasse in Graz, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kleinen Zeitung. Diese zählte zu ihren ersten großen Kunden.

„Wir haben alles fotografiert, so wie wir gedacht haben, dass es für uns wichtig wäre“, sagt Franz Pammer. „1992 spezialisierten wir uns auf die Sportbildfotografie, kurz darauf folgte die erste Bilddatenbank Österreichs.“ Seit der Jahrtausendwende kooperiert GEPA verstärkt mit internationalen Agenturen, um das Bildangebot zu erweitern. Mittlerweile gibt es mehr als fünf Millionen Bilder in der Datenbank. Jahrelang gab es 18-Stunden-Tage am laufenden Band – die beiden: „heute schon unvorstellbar.“ Die Agentur, die von Martin Ritzer, Ingrid Gerencser und Franz Pammer geführt wird, hat zahlreiche Mitarbeiter und freie Fotografen. Das GEPA-Trio: „Wo es wichtige Events und Entscheidungen im Sport gibt, sind wir dabei.“ So auch bei der Nordischen WM in Seefeld 2019, die der jüngste GEPA-Bildband zum Inhalt hat.

VERLOSUNG

KLIPP verlost Exemplare des Bildbandes „Seefeld 2019“.  Mail an isabella.hasewend@klippmagazin.at