WKO_IVGruppenfoto am 04.07.2019

Freuen sich über das Rekordergebnis der heimischen Exportwirtschaft (v.l.): Jürgen Roth (Aufsichtsratsvorsitzende des Internationalisierungscenter Steiermark), Josef Herk (Josef Herk, Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark), LR Barbara Eibinger-Miedl, Manfred Kainz (Obmann des Landesgremium Außenhandel in der WK Steiermark ) und IV Steiermark-Präsident Georg Knill. Foto: Fischer

Steiermark war 2018 mit großem Abstand österreichischer Exportsieger

Montag, 15. Juli 2019

Heimische Warenexporte erstmals bei rund 25 Milliarden Euro

Der steirische Außenhandel verzeichnete 2018 ein weiteres Rekordjahr. Mit einem Plus von sensationellen 13,9 Prozent gegenüber 2017 war die Steiermark mit großem Abstand das Bundesland mit den höchsten Zuwächsen. Die steirischen Warenexporte sind um drei Milliarden auf den neuen Rekordwert von 24,7 Milliarden Euro gestiegen. Damit war die Steiermark für fast 40 Prozent des gesamten österreichischen Exportwachstums verantwortlich.

„Insbesondere der heimischen Exportwirtschaft ist es zu verdanken, dass 2018 ein absolutes Rekordjahr für die Steiermark war. Mit einem Wirtschaftswachstum von 3,6 Prozent waren wir die klare Nummer eins in Österreich. Außerdem konnten wir einen neuen Beschäftigungshöchststand und einen deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit erzielen. Als Region, in der jeder zweite Arbeitsplatz durch den Export gesichert wird, gilt es auch in Zukunft, mit steirischen Produkten und Dienstleistungen international zu punkten. Wir werden daher einerseits die Kontakte zu unseren wichtigsten Handelspartnern weiter stärken und andererseits gezielt neue Märkte bearbeiten, seit dem vergangenen Jahr etwa Mexiko und Kolumbien“, so Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.